Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Europa > Italien > Sizilien > November

Sizilien Wetter im November: Temperatur, Regen & Sonne

Der November ist da, Sizilien verabschiedet sich vom Sommer und begrüßt spätestens zur Mitte des Monats den Herbst. Dennoch ist der November ein idealer Monat, um dem grauen und kalten Novemberwetter in Deutschland und anderen Teilen Mitteleuropas zu entkommen. In Sizilien steht jetzt zwar auch Herbst auf dem Programm, dieser sieht auf der größten Mittelmeerinsel aber etwas anders aus, als der typische Herbst unserer Vorstellungen.

Die Temperatur übersteigt im November nur noch selten die 20 Grad-Grenze und pendelt sich auf einem durchschnittlichen Höchstwert von rund 19 °C ein. Nachts fällt das Thermometer bis auf frische 14 °C herab.

Der November hebt sich nicht nur durch die niedrigeren Temperaturen von den sonnigen Vormonaten ab. Stürmische Winde treffen zu dieser Jahreszeit des öfteren auf die Insel und machen gemeinsam mit den erhöhten Niederschlagswerten den meisten Touristen einen Strich durch die Badeurlaubs-Rechnung.

Die mittlere monatliche Niederschlagssumme erreicht in dieser Zeit einen Wert von rund 107 Millimetern und bei rund zehn Regentagen im November dürfen Regenjacke oder Regenschirm bei Entdeckungstouren der Insel nicht fehlen.

Die Sonne zeigt sich im November nur noch rund fünf Stunden am Tag.

Die Wassertemperatur fällt in diesem Monat ebenfalls unter die 20 Grad Marke und erreicht im Schnitt Höchstwerte von nur noch 19 °C.

Auch wenn mit dem Badespaß im November vorerst Schluss ist, wird es in diesem herbstlichen Monat auf der facettenreichen Mittelmeerinsel dennoch nicht langweilig. Sizilien ist nicht ohne Grund bekannt dafür, ein ganzjähriges Reiseziel zu sein.

Im November stehen statt Sonnenbaden und Planschen im Meer stattdessen wieder Wandern, Natur und Kultur ganz oben auf dem Programm. Die Wanderwege Siziliens haben einiges zu bieten. Sie führen vorbei an atemberaubenden vulkanischen Landschaften, mediterranen Küstenorten und rauen Steilhängen.

Im November lohnt sich außerdem ganz besonders ein Besuch auf dem Ätna. Zu dieser Zeit ist der Vulkan bedeckt von farbenfrohen Bäumen, die in wunderschöner herbstlicher Atmosphäre rot, orange und golden leuchten. Dieses farbenfrohe Erlebnis dauert nur eine Woche im November an, bevor der Winter in den Höhen einkehrt.

Für Touren auf den Ätna oder andere Regionen in den höheren Lagen der Insel ist es empfehlenswert warme Kleidung einzupacken, da es dort besonders abends und nachts recht kühl ist.

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz