Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Europa > Italien > Sizilien > Mai

Sizilien Wetter im Mai: Temperatur, Regen & Sonne

Der Mai begrüßt Einheimische und Touristen mit dem sizilianischen Sommer, der gegen Ende des Monats beginnt und bis in den Oktober hinein reicht. Doch bevor die sommerliche Hitze die Insel überzieht, ist das Wetter auf Sizlien frühlingshaft und lässt die Natur grünen und blühen.

Die Temperatur erreicht im Mai Spitzenwerte von etwas über 22 °C im Mittel und auch die Nächte sind zu dieser Zeit mit rund 16 °C deutlich milder als in den Monaten zuvor.

Strandbegeisterte, die es ruhig mögen, sollten unbedingt im Mai auf die Insel reisen. In den meisten Ländern Mitteleuropas ist im Mai noch keine Ferienzeit. Jedoch wärmt die Sonne das Wasser vor den Küsten der Insel an etwas mehr als acht Stunden pro Tag schon auf gemütliche 18 °C auf.

Auch der Regen verabschiedet sich so langsam von der Insel und unterbricht das Sonnenbaden am sizilianischen Strand nur noch an etwa vier Tagen im Monat. Die mittlere Niederschlagssumme beträgt rund 32 Millimeter. Entspannter Badespaß steht im Mai ganz oben im Programm.

Wer sich zwischen dem Genießen der ersten Badetage im Mai noch anderweitig die Zeit vertreiben möchte, der ist in dieser Zeit auf Sizilien genau richtig. Der Mai ist mit seinen warmen, frühsommerlichen Temperaturen und dem geringen Niederschlag ein idealer Monat, um Siziliens Städte und deren umliegende Regionen im wunderschönen Licht des Frühlings zu entdecken.

Ganz besonders beliebt sind zu dieser Zeit Ausflüge in die Städte Noto, Ragusa und Modica im Süden und Südosten Siziliens. Die kleinen Städtchen wurden in einem verheerenden Erdbeben im Jahre 1693 komplett zerstört und im wunderschönen barocken Stil wieder aufgebaut, welcher seine Besucher immer wieder aufs Neue verzaubert. Die 242 Stufen der Stadt Ragusa hinauf zur Kirche Santa Maria delle Scale lassen sich bei den milden frühsommerlichen Temperaturen des Mais garantiert besser erklimmen, als zur prallen Sommerhitze.

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz