Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit
   Sie sind hier: Europa > Italien > Rom

Rom Wetter & Klima: Klimatabelle, Temperaturen und beste Reisezeit

Die italienische Hauptstadt Rom beeindruckt Besucher mit antiken Ruinen wie dem Kolosseum und dem Forum Romanum, den atemberaubenden Kunstschätzen in den Vatikanischen Museen und der Pracht des Petersdoms. Doch Rom ist nicht nur Geschichte - in ihren belebten Straßen und charmanten Vierteln pulsiert das Leben. Willkommen in einer Stadt, die Vergangenheit und Gegenwart verbindet.

 

Lage

Rom Italien LageDas geschichtsträchtige Rom ist die Hauptstadt von Italien, liegt in der Region Latium (Mittelitalien) und grenzt im Osten an die Apenninen. Der Tiber fließt durch die Stadt und teilt sie in zwei Hälften, wobei die historische Innenstadt auf der westlichen Seite liegt. Rom liegt etwa 20 Kilometer landeinwärts von der Tyrrhenischen Küste des Mittelmeers.

 

Flugzeit nach Rom

Typischerweise dauert ein Direktflug von deutschen Flughäfen nach Rom etwa 2 bis 2,5 Stunden.

 

Rom Klima

Auf einen Blick

Rom hat ein mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern (Juni bis August) und milden, feuchten Wintern (Dezember bis Februar). Die Sommer erreichen Höchsttemperaturen von 30 bis 35 Grad Celsius, während die Winter mit 11 bis 15 Grad Celsius vergleichsweise mild sind.

Der Frühling (März bis Mai) und der Herbst sind ideale Reisezeiten mit angenehmen Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad Celsius.

 

Wie ist das Wetter in Rom?

Das Wetter in Rom im Jahresverlauf kann wie folgt zusammengefasst werden:

Frühling (März bis Mai)

Der Frühling in Rom ist mild und angenehm. Die Temperaturen steigen allmählich, und es blühen viele Pflanzen. Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 15 und 23 Grad Celsius.

Sommer (Juni bis August)

Rom erlebt im Sommer heiße und trockene Wetterbedingungen. Die Höchsttemperaturen liegen durchschnittlich zwischen 27 und 31 Grad Celsius. Regen ist selten, und die Sonnenscheindauer ist hoch.

Herbst (September bis November)

Der Herbst in Rom ist angenehm, mit milden Temperaturen, ideal für Sightseeing. Die Temperaturen erreichen zwischen 16 und 27 Grad Celsius. Die Regenfälle nehmen im Verlauf des Herbstes zu.

Winter (Dezember bis Februar)

Die Winter in Rom sind mild und feucht. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen bewegen sich normalerweise zwischen 11 und 15 Grad Celsius. Es kann gelegentlich regnen, Schnee ist möglich, aber selten.

Die beste Reisezeit für Rom ist oft der Frühling und der Herbst, wenn das Wetter angenehm ist und die Menschenmassen geringer sind. Der Sommer kann sehr heiß sein und viele Touristen anziehen, während der Winter zwar mild ist, aber regnerisch sein kann.

 

Wie sonnig ist es in Rom?

In Rom gibt es im Jahresverlauf viel Sonnenschein.

Frühling (März bis Mai)

In diesen Monaten gibt es durchschnittlich etwa 7 bis 8 Stunden Sonnenschein pro Tag.

Sommer (Juni bis August)

Der Sommer in Rom ist besonders sonnig, mit durchschnittlich 10 bis 11 Stunden Sonnenschein pro Tag.

Herbst (September bis November)

Im Herbst kann man immer noch relativ viel Sonne erwarten, mit etwa 6 bis 7 Stunden Sonnenschein pro Tag.

Winter (Dezember bis Februar)

Die Wintermonate sind in Rom weniger sonnig, aber es gibt immer noch durchschnittlich etwa 4 bis 5 Stunden Sonnenschein pro Tag.

 

Wann regnet es in Rom?

Jährlich fallen in Rom durchschnittlich etwa 800 mm Niederschlag.

Frühling (März bis Mai)

Der Frühling in Rom ist vergleichsweise feucht, wobei die Niederschlagsmenge von März und April bis Mai allmählich sinkt. Es kann gelegentliche Regenschauer und Gewitter geben. Im Durchschnitt muss man mit 6 bis 7 Regentagen pro Monat rechnen.

Sommer (Juni bis August)

Der Sommer in Rom ist normalerweise trocken, mit nur seltenen Regenfällen. Die Niederschlagsmenge ist in dieser Zeit gering, Regen fällt nur an 2 bis 4 Tagen pro Monat..

Herbst (September bis November)

Im Herbst nimmt die Niederschlagsmenge spürbar zu, insbesondere im Oktober und November. Regenfälle werden häufiger, es regnet durchschnittlich an 7 bis 10 Tagen pro Monat.

Winter (Dezember bis Februar)

Die Wintermonate sind in Rom feucht. Während die Temperaturen relativ mild sind, kann es häufiger regnen. Schnee ist selten. Niederschlag fällt an 7 bis 8 Tagen pro Monat.

 

Temperatur in Rom

Frühling (März bis Mai)

  • Höchsttemperaturen: Durchschnittlich zwischen 15 und 23 °C.
  • Tiefsttemperaturen: Durchschnittlich zwischen 6 und 12 °C.

Der Frühling in Rom ist mild und angenehm. Die Temperaturen steigen allmählich, und es ist eine großartige Zeit, um die Stadt zu besichtigen, da das Wetter angenehm ist und viele Pflanzen blühen.

Sommer (Juni bis August)

  • In den Sommermonaten Juli und August liegen die Temperaturen meistens zwischen 27 und 31 Grad. Allerdings können die Höchstwerte auch für mehrere Tage die 30-Grad-Grenze überschreiten. Grund dafür ist der sogenannte Scirocco, ein heißer Wind, der feuchte Luft aus Afrika mit sich bringt.
  • Tiefsttemperaturen: Durchschnittlich zwischen 16 und 18 °C.

Herbst (September bis November)

  • Höchsttemperaturen: Durchschnittlich zwischen 16 und 27 °C.
  • Tiefsttemperaturen: Durchschnittlich zwischen 8 und 15 °C.

Der Herbst in Rom ist mild und angenehm, ideal für Sightseeing. Die Temperaturen sind immer noch recht warm, und es gibt weniger Touristen als im Sommer.

Winter (Dezember bis Februar)

  • Höchsttemperaturen: Durchschnittlich zwischen 12 und 13 °C.
  • Tiefsttemperaturen: Durchschnittlich zwischen 3 und 5 °C.

Der Winter in Rom ist mild, aber feucht. Es ist verhältnismäßig kühl und es kann regnen. Schnee ist selten, aber es kann zu leichten Frostperioden kommen.

 

Rom Wetter

Aktuelles Wetter

Wettervorhersage für die nächsten 2,5 Tage

Wetter Rom

Wettervorhersage für die nächsten 8 Tage

Rom Beste Reisezeit

Hier sind einige Empfehlungen für verschiedene Reisezeiten in Rom:

Frühling (März bis Mai)

  • Die Frühlingsmonate sind eine der besten Zeiten, um Rom zu besuchen.
  • Das Wetter ist angenehm, mit milden Temperaturen und blühenden Pflanzen.
  • Die Touristenmassen sind in dieser Zeit normalerweise etwas geringer als im Sommer.
  • Ideale Bedingungen für Sightseeing und Outdoor-Aktivitäten.

Herbst (September bis November)

  • Der Herbst ist ebenfalls eine großartige Reisezeit für Rom.
  • Das Wetter ist angenehm, mit warmen Tagen und kühlen Nächten.
  • Die Menschenmengen sind im Vergleich zum Sommer geringer.
  • Perfekt für Kulturreisen

Sommer (Juni bis August)

  • Der Sommer ist die Hochsaison in Rom.
  • Das Wetter ist heiß und sonnig.
  • Allerdings sind die Temperaturen manchmal sehr hoch, was für einige Reisende unangenehm sein kann.
  • Es gibt viele Touristen, insbesondere an den beliebten Sehenswürdigkeiten.

Letztendlich hängt die beste Reisezeit für Rom von Ihren individuellen Vorlieben ab. Wenn Sie mildes Wetter und weniger Menschenmassen bevorzugen, sind der Frühling und der Herbst empfehlenswerte Jahreszeiten. Wenn Sie heißes Wetter und sonnige Tage genießen möchten und Menschenmengen nicht stören, könnte der Sommer die richtige Wahl sein. Der Winter ist für Reisende geeignet, die die Kälte nicht scheuen und die Authentizität der Stadt erleben möchten, ohne von Touristen überlaufen zu sein.

Klimatisch sind die günstigsten Reisezeiten für Rom die Monate April, Mai, September und Oktober. Das Wetter ist nicht zu heiß und auch die wenigen Regentage begünstigen die Besichtigung der unzähligen Sehenswürdigkeiten der Weltstadt.

Wer nicht genug von Sonne und Wärme bekommt, kann Rom auch in den Monaten Juni, Juli und August besuchen, auch wenn die hohen Temperaturen nicht unbedingt zu langen Besichtigungstouren einladen.

Am wenigsten empfiehlt sich eine Romreise in den Wintermonaten zwischen Dezember und Februar, da in dieser Zeit die Niederschlagswahrscheinlichkeit relativ hoch ist und es zu Kälteeinbrüchen kommen kann.

 

Wann herrscht touristische Hochsaison in Rom?

Touristische Hochsaison herrscht in Rom um Ostern und Pfingsten sowie in den Sommermonaten.

Die sommerliche touristische Hochsaison in Rom erstreckt sich normalerweise von Juni bis August. Während dieser Monate strömen die meisten Touristen in die Stadt.

Da die Hochsaison viele Touristen anzieht, können die Warteschlangen an den berühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Kolosseum, dem Vatikan und dem Forum Romanum sehr lang sein. Es ist ratsam, Ihre Reise im Voraus zu planen und frühzeitig Tickets zu buchen.

Vor allem in der zweiten Augusthälfte sind viele Restaurants, Geschäfte und Hotels in Rom geschlossen, da in dieser Zeit viele Einwohner Roms selber Urlaub machen.

Ostern und Pfingsten sind in Rom ebenfalls Zeiten erhöhten Tourismusaufkommens und können als eine Art Mini-Hochsaison betrachtet werden. Viele Touristen besuchen Rom zu diesen religiösen Feiertagen, da die Stadt eine wichtige religiöse Bedeutung im Christentum hat.
 

Weitere Hinweise zum Klima und der besten Reisezeit in Rom.

 

Rom Klimatabelle

Rom Klimatabelle

Klima in Rom

 

Klima in Italien

Für Informationen zum Klima, der besten Reisezeit und Wetter in weiteren Städten und Regionen Italiens klicken Sie einfach auf die Namen in der Karte:

Alpen Klima & Wetter Gardasee Klima & Wetter Venedig Klima & Wetter Toskana Klima & Wetter Rom Klima & Wetter Sardinien Klima & Wetter Kalabrien Klima & Wetter Sizilien Klima & Wetter Adria Klima & Wetter

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz