Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Europa > Italien > Sizilien > März

Sizilien Wetter im März: Temperatur, Regen & Sonne

Im Februar liess sich auf Sizilien schon Frühlingshaftes erahnen, im März wird das Wetter noch milder. Ganz besonders angenehmes Klima herrscht zu dieser Zeit an der Ostküste der Insel, wie beispielsweise die Stadt Catania, in der die Sonne oft scheint und am Morgen für milde und am Nachmittag für gemütlich warme Temperaturen sorgt.

Auch im etwas kühleren Norden kann man sich im März schon an einem warmen Mittag erfreuen, der schnell die kühlen Morgenstunden vergessen lässt. Ende März beginnt dann offiziell der wunderschöne Frühling und begleitet Sizilien bis in den Mai hinein.

Im Durchschnitt erreicht die Temperatur zu dieser Zeit einen Höchstwert von 16 °C und fällt nachts auf rund 11 °C ab.

Obwohl es von Zeit zu Zeit wärmer und trockener wird, sollte man im März dem Regenschirm doch nicht vergessen, da an rund neun Tagen mit Regen zu rechnen ist. In diesem Monat kommt immer noch eine mittlere Summe Niederschlag von etwa 84 Millimetern zusammen. Doch das ist kein Grund die Sizilien-Urlaubspläne an den Nagel zu hängen, denn auch der März ist eine ideale Zeit für abenteuerlustige Inselentdecker.

Die Sonne strahlt im März schon ganze sechs Stunden am Tag und erwärmt das Wasser vor den Küsten der Insel auf 15 °C.

Schnee-Liebhaber und Wintersportler haben im März und mit etwas Glück auch noch im April die letzte Gelegenheit, die beiden Skigebiete Ätna Nord und Ätna Süd unsicher zu machen, bevor der Frühling mit seiner ganzen Kraft einkehrt und die letzten Schneeflocken verschwinden lässt.

Im Flachland der Insel sowie an den Küsten erfreut man sich im März weniger am Schnee, dafür umso mehr an den sich rankenden Kapernsträuchen, den um die Wette blühenden Mandel-, Zitronen-, Maulbeer- und Kakibäumen und vielen anderen Pflanzen, die die ganze Insel in ein grünes Paradies verwandeln. Die Blüten des Klatschmohns breiten sich über schier endlose Flächen wie ein roter Teppich aus. Überall sprießt, gedeiht und duftet es.

Zu dieser Zeit lohnt sich ganz besonders ein Besuch des Ortes Taormina an der Ostküste der Insel, von dem aus der schneebedeckte Gipfel des Ätnas und die umliegenden blühenden Flächen im Tiefland bestaunt werden können.

Einmal in dem Örtchen unterwegs, lockt das berühmte Teatro Greco, dessen Atmosphäre sich zu dieser Zeit aufgrund der wenigen Schaulustigen besonders gut genießen lässt.

Für die Naschkatzen unter den Urlaubern bietet das Fest Chocobarocco in Modica ein unvergessliches süßes Erlebnis. Auf dieser Veranstaltung werden künstlerische Kreationen aus Schokolade nach Tradition der Azteken hergestellt und von den unzähligen Pasticcerien im Ort präsentiert.

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz