Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Europa > Spanien > Andalusien > Februar

Andalusien Wetter im Februar: Temperatur, Regen & Sonne

Der südspanische Winter setzt sich im Februar fort. Mit Temperaturen um die 15 °C startet der Monat nur wenig wärmer als im Januar. Er ist nach dem Vormonat und dem Dezember der drittkälteste Monat des Jahres. In der Nacht sinkt das Thermometer teilweise stark ab. Daher ist warme Kleidung am Morgen und am Abend immer noch erforderlich.

Die Tagestemperaturen schwanken auch im Februar je nach Provinz um wenige Grad und steigen im Laufe des Monats auf 17 °C an. An der Mittelmeerküste kann das Thermometer durchaus an der 20-Grad-Marke kratzen. Nächte sind in Küstennähe stets wärmer als im Landesinneren. So können in Málaga an der Costa del Sol und in Cádiz an der Costa de la Luz die Nachttemperaturen 10 °C bis 11 °C erreichen, während in Córdoba 5 °C und in der Sierra Nevada nur 2 °C oder weniger herrschen.

Im Schnitt regnet es an sechs Tagen mit 60 mm pro Monat. Sowohl die bergigen Gebiete als auch der Westen bekommen mehr Niederschlag ab als der Osten. In Málaga regnet es an fünf Tagen, in Córdoba dagegen an acht Tagen. In der Sierra Nevada fällt wesentlich häufiger Niederschlag, der in der Regel als Schnee runterkommt.

Die Höhenlagen eignen sich noch immer gut für Skifahrer und Snowboarder. Ebenso ist eine Wanderung durch die Schneegebiete ein wahres Erlebnis mit fantastischen Ausblicken auf die tiefer liegenden Täler. In den niedrigeren Ebenen der Sierra Nevada, die Richtung Küste führen, liegt nun kein Schnee mehr.

Der andalusische Himmel ist an 43 Prozent des Monats wolkenlos und verspricht zwischendurch immer wieder klare Tage. Die Sonne scheint in der gesamten Region zwischen sechs und sieben Stunden pro Tag.

Das Mittelmeer und der Atlantik sind mit schwankenden Wassertemperaturen zwischen 14 °C und 17 °C noch immer kalt.

Im Februar weht in Andalusien ein schwacher bis mäßiger Wind mit Windstärken von zwei bis drei.

Noch immer nicht zum Baden geeignet, lockt der Februar insbesondere Städtereisende und Strandspaziergänger in den Süden der Iberischen Halbinsel. Sightseeing bietet sich bei diesen frühlingshaften Temperaturen perfekt an. Wintersportler kommen in den Bergen auf ihre Kosten. Außerdem lassen sich in vielen Städten Karnevalsumzüge bestaunen. In der Provinz Málaga blüht und duftet die Mandelblüte noch bis Mitte des Monats.

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. (mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen