Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Europa > Zypern > März

Zypern Wetter im März: Temperatur, Regen & Sonne

Es ist ein Ende des Winters in Sicht! Das mediterrane Klima Zyperns verspricht einen angenehm warmen und milden März mit viel Sonnenschein. Auch die Einheimischen genießen diese Zeit, und verbringen gerne viel Zeit draußen.

Der Frühling währt in Zypern nur kurz, und bald stehen die heißen und schwülen Sommermonate vor der Tür. Der März ist also perfekt für ausgedehnte Spaziergänge, vor allem an den Küsten.

Die Strände sind noch menschenleer und man kann – wenn man das kühle Meer mag – in Ruhe schwimmen oder einfach den Strand genießen. Im März finden viele Events statt, wie zum Beispiel der internationale Marathon in Limassol. Das Wetter ist zu dieser Zeit zum Laufen einfach perfekt!

Die Wildblumen und eine Vielzahl an anderen Pflanzen blühen jetzt im ganzen Land. Es ist eine herrliche Zeit, um draußen zu sein. Besonders die Mandelbäume in ihren zauberhaften weißen Blüten sind wunderschön anzusehen.

Im März gibt es nicht mehr so viel Regen, nur rund 56mm verteilt auf durchschnittlich neun Tage.

Die Temperatur steigt auch schon merklich auf durchschnittlich 19 Grad. An der Küste hat das Zypriotische Wetteramt in den letzten Jahren bereits Tage mit 29 Grad gemessen. In der Nacht fallen die Temperaturen auf rund zehn Grad. Besucher können zwar schon ihre kurzen Sachen mitnehmen, ein warmer Pulli und lange Hosen sollten aber auf keinen Fall im Gepäck fehlen, denn gerade in den Früh- und Abendstunden ist es noch recht frisch. Im Troodos-Gebirge geht mit den steigenden Temperaturen die Skisaison zuende.

Die Luftfeuchtigkeit beträgt rund 66% und macht Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Laufen oder einfach nur Spazierengehen sehr angenehm.

Die Sonne scheint im Durchschnitt sieben, oft aber schon zehn Stunden am Tag vom Himmel – also nichts wie raus in die Natur! Gegen Ende März beginnt so langsam das rege Treiben im Land, und in die ersten Urlauber kommen.

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz