Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Europa > Zypern > August

Zypern Wetter im August: Temperatur, Regen & Sonne

Heiß, heißer, August! Der August ist der heißeste Monat des Jahres. Die Temperaturen erreichen regelmäßig 40 Grad, und die Luftfeuchtigkeit von 73% trägt ihr Übriges dazu bei, es noch heißer und unerträglicher zu machen.

Die einzigen Orte, an denen dieses Wetter gut auszuhalten ist, ist am Strand und am Pool. Die Zyprioten haben jetzt Ferien und verbringen diese gerne an ihren eigenen wunderschönen Stränden. Viele Unternehmen oder kleinere Geschäfte haben zwei oder drei Wochen geschlossen. Die Hauptstadt Nikosia wirkt wie ausgestorben. Jene Zyprioten, die nicht selbst ins Ausland auf Urlaub fahren, drängeln sich neben den ausländischen Urlaubern an den Küsten.

Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen im August liegen bei 32 Grad in Paphos und 34 Grad an der Südost-Küste in Limassol, Larnaca und Ayia Napa. Nikosia im Landesinneren ist heißer und trockener mit kühleren Nächten. Hier wird es tagsüber im Schnitt 38 Grad heiß. In den vergangenen Jahren wurden hier Spitzenwerte von bis zu 47 Grad gemessen!

Ein wenig Abkühlung findet man im Troodos-Gebirge, denn hier ist es tagsüber durchschnittlich 28 Grad warm.

Wie im Juli regnet es auch im August so gut wie gar nicht.

Die Sonne scheint 14 Stunden am Tag. Ausreichender Schutz in Form von Sonnenbrille, Hut und Sonnenmilch sollte immer dabei sein.

Die Windgeschwindigkeit an den Küsten beträgt 14 Stundenkilometer und sorgt für eine leichte Abkühlung.

Bei diesem Wetter spielt sich das Leben natürlich hauptsächlich am und im Wasser ab. An den Küsten locken Aktivitäten wie Tauchen, Schnorcheln und Parasailing - oder einfach Schwimmen und Planschen.

Im August erreicht nicht nur die Luft, sondern auch das Wasser seine Höchsttemperatur. Im Südosten hat das Mittelmeer rund 28 Grad und an der Westküste 26 Grad. Eine richtige Erfrischung ist das auch nicht mehr. Dennoch lässt sich die Hitze im und am Wasser am besten ertragen.

Wenn es nach einigen Tagen Sonnenbaden und Schwimmen am Strand zu langweilig wird, kann man in Ayia Napa Bungeejumpen oder eine Jeep-Tour in die Berge machen. Nach mehreren Monaten mit ausbleibenden Regenfällen präsentiert sich das Hinterland Zyperns jedoch in verdorrten Gelb- und Brauntönen.

Auch kulinarisch hat der August einiges zu bieten. Zu einem Sommerurlaub in Zypern gehören auf jeden Fall die vielen frischen Früchte dazu, für die das Land bekannt ist: Wassermelonen oder Erdbeeren schmecken jetzt besonders süß und fruchtig. Im August steigt in Limassol das jährliche Weinfestival, das bis in den September dauert. Eine gute Gelegenheit, die ausgezeichneten Weine zu kosten, die Zypern produziert.

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz