Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Europa > Zypern > Mai

Zypern Wetter im Mai: Temperatur, Regen & Sonne

Der Mai markiert auf Zypern den Startschuss in die Sommersaison. Er ist ein wundervoller, sonniger Monat mit angenehmen Temperaturen und ist definitiv einer der besten Monate für einen Urlaub in Zypern. Es ist schön warm, aber noch nicht so drückend heiß wie im Sommer. Das Wetter ist perfekt zum Schwimmen, Sonnenbaden, Sightseeing und Sporteln. Vor allem für Nord- und Mitteleuropäer hat der Mai in Zypern definitiv schon Sommerfeeling!

An den Küsten klettert das Quecksilber auf 24 bis zu 34 Grad und fällt nachts auf 15 bis 24 Grad. Im Troodos-Gebirge ist es etwas kühler: hier erreichen die Temperaturen im Schnitt 15 bis 25 Grad.

Regen ist im Mai selten, im Schnitt regnet es in diesem Monat an zwei Tagen, im Troodos-Gebirge an durchschnittlich fünf bis sechs Tagen.

Der Wind bringt manchmal Sand und Staub aus der Sahara mit sich, der gerne mal zwei bis drei Tage in der Atmosphäre hängen bleibt.

Ansonsten scheint die Sonne für rund zehn Stunden täglich. Es ist schon 13 Stunden pro Tag hell, die Sonne geht gegen 19:45 Uhr unter und das Leben verlagert sich nach draußen.

Im Mai finden viele Festivals statt. Besonders beliebt ist das Blumenfestival in Anthestiria, und an Sonntagen gibt es oft Musikkonzerte.

Die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit liegt bei 66% und der Wind weht mit gerade mal 14 Stundenkilometern.

Im Mai beginnt auch so richtig die Badesaison. Im Süden, also in Limassol, Larnaca und Ayia Napa, erreicht das seichte Wasser Temperaturen von 21 bis 25 Grad. Bei Paphos im Westen und Latchi im Norden hat es rund 19 bis 22 Grad. Nicht nur Touristen, auch Einheimische lieben diese Zeit und kommen gerne an die wunderschönen Strände. Das Meer lädt zu verschiedenen Wassersportarten wie Schwimmen, Tauchen oder Parasailing ein. Die Wasserparks von Limassol, Paphos und Ayia Napa sind schon gut gefüllt und bieten Spaß für die ganze Familie.

Der Mai ist die beste Reisezeit für all jene, denen die Hitze im Juli und August zu viel ist. Im Troodos-Gebirge hat es im Schnitt jetzt angenehme 21 Grad, perfekt also für Wandertouren und einen Aktivurlaub. Die Landschaft ist zu dieser Zeit besonders schön anzusehen, alles ist grün und lebendig und noch nicht verdorrt und verbrannt durch die erbarmungslose Hitze im Hochsommer.

Tagsüber können Shorts und T-Shirts getragen werden, ein dünner Pulli ist aber trotzdem praktisch, falls das Wetter abends doch mal einen Ausreißer macht.

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz