Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit
   Sie sind hier: Europa > Dänemark > Bornholm

Sonneninsel Bornholm: Ihr genauer Überblick zu Klima, Wetter und bester Reisezeit

Die wunderschöne Insel Bornholm in der Ostsee hat viel zu bieten - von traumhaften Sandstränden bis hin zu beeindruckenden Klippenlandschaften. Aber wann ist eigentlich die beste Zeit, um diese malerische Insel zu besuchen? Wir haben uns auf die Suche gemacht und verraten Ihnen in diesem Artikel alles über das Klima, Wetter und die ideale Reisezeit auf Bornholm.

 

Lage

Bornholm ist eine dänische Insel im südlichen Teil der Ostsee. Sie liegt rund 40 Kilometer südöstlich der schwedischen Küste und 150 Kilometer östlich der dänischen Halbinsel Jütland. Rügen im Südwesten ist rund 80 km entfernt.

 

Anreise

Trotz ihrer eher abgelegenen Lage ist Bornholm gut erreichbar: Fährverbindungen bestehen von mehreren dänischen und schwedischen Häfen und die Insel verfügt über einen eigenen Flughafen.

Mit der Fähre erreichen Sie Bornholm von mehreren Hafenstädten aus. Die Hauptfährverbindung wird von der dänischen Stadt Rønne aus unterhalten, die Verbindungen nach Rügen und Køge in Dänemark anbietet. Zusätzlich gibt es Verbindungen nach Ystad in Schweden.

Auch eine Anreise mit dem Flugzeug ist möglich. Der Flughafen Bornholm liegt nahe der Stadt Rønne und wird von verschiedenen dänischen und internationalen Flughäfen angeflogen, darunter Kopenhagen und Frankfurt a.M..

 

Klima Bornholm

Auf einen Blick

Bornholm, die "Sonneninsel" Dänemarks, ist bekannt für ihr vergleichsweise mildes und sonnenreiches Klima. Das Wetter ist maritim geprägt. Die Sommer sind moderat warm mit Tagestemperaturen von 18 bis 20 Grad Celsius, ideal zum Wandern und Radfahren. Die Winter sind vergleichsweise mild mit Höchsttemperaturen von zwei bis vier Grad Celsius. Schnee ist selten, kann jedoch vorkommen. Die Niederschlagsmenge ist ähnlich wie im Rest von Dänemark, am höchsten zwischen Juli und Dezember.

 

Wetter auf Bornholm im Jahresverlauf

Frühjahr

Auf Bornholm beginnt das Frühjahr mit wechselhaften Bedingungen. Der März kann noch kühl sein, mit durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen von etwa 4 Grad Celsius. Regen ist möglich, aber der Monat ist eher trocken, mit durchschnittlichen Niederschlagsmengen von etwa 30 mm.

In April zieht das Frühjahr richtig ein. Die Durchschnittstemperaturen steigen langsam an, mit Tageshöchstwerten um 8 Grad Celsius. Regenfälle sind vergleichbar mit dem März.

Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen im Mai erreichen 13 bis 14 Grad Celsius. Die Niederschlagsmenge liegt im Durchschnitt bei etwa 40 mm.

Gelegentlich kann es zu stärkeren Wind kommen, besonders im März und April. Insgesamt wird das Frühlingswetter auf Bornholm als mild und angenehm beschrieben, ideal für Outdoor-Aktivitäten.

 

Sommer

Die Sommermonate auf Bornholm sind in der Regel mild und angenehm.

Im Juni steigen die Temperaturen weiter an, wobei die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur 17-18 Grad Celsius beträgt. Der Niederschlag liegt bei durchschnittlich knapp 50 mm.

Juli ist statistisch gesehen der wärmste Monat auf Bornholm. Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen liegen bei angenehmen 19 bis 20 Grad Celsius. Der Juli ist oft der feuchteste Monat des Jahres mit durchschnittlich rund 60 mm Niederschlag.

Im August erreichen die Temperaturen mit rund 20 Grad Celsius die höchsten Werte und der Niederschlag geht auf durchschnittlich rund 50 mm zurück.

Die Sommermonate sind auch die sonnenreichsten auf Bornholm, es sind durchschnittlich 8-9 Sonnenstunden pro Tag zu erwarten.

 

Herbst

Im September beginnen die Temperaturen zu sinken, wobei die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur bei 16 Grad Celsius liegt. Die monatliche Regenmenge liegt im September bei rund 50 mm.

Der Oktober bringt kühlere Temperaturen, die durchschnittlich bei 12 Grad Celsius liegen. Die Abende und Nächte können kühler sein und unter 8 Grad Celsius fallen. Auch dieser Monat weist etwa 50 mm Niederschläge auf.

Im November fallen die Temperaturen weiter, mit durchschnittlichen Tageshöchstwerten zwischen 7 und 8 Grad Celsius.

Der Wind kann besonders im November kräftig werden.

 

Winter

Der Winter auf Bornholm kann kalt sein, bleibt jedoch vergleichsweise mild im Vergleich zu anderen nordischen Regionen.

Im Dezember sinken die Durchschnittstemperaturen auf Tageswerte von rund 4 Grad Celsius.

Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen liegen im Januar bei 2 Grad Celsius. Der Niederschlag sinkt auf Werte von gut 30 mm.

Der Februar ist oft der kälteste und trockenste Monat auf Bornholm. Die Tageshöchstwerte liegen bei knapp 2 Grad Celsius, der Niederschlag sinkt auf knapp 30 mm.

Starker Wind und Stürme können gelegentlich im Winter über die Insel ziehen.

 

Sonne

Die Sonnenscheindauer auf Bornholm, auch bekannt als die "Sonneninsel" Dänemarks, schwankt im Jahresverlauf, die meiste Sonne gibt es im Sommer, die wenigste im Winter.

Im Frühjahr erwacht die Insel. Im März beträgt die durchschnittliche tägliche Sonnenscheindauer etwa 5 Stunden, im April etwa 7 Stunden und im Mai etwa 9 Stunden.

Der Sommer ist die sonnenreichste Zeit des Jahres. Im Juni erreicht die durchschnittliche tägliche Sonnenscheindauer etwa 9 Stunden, im Juli liegt sie bei 10 Stunden und im August bei 9 Stunden. An sonnigen Tagen bis zu 16 Sonnenstunden geben.

Im Herbst beginnt die Tageslänge und auch die Sonnenscheindauer zu sinken. Im September beträgt die durchschnittliche tägliche Sonnenscheindauer etwa 6 Stunden, im Oktober etwa 4 Stunden und im November nur etwa 2 Stunden.

Der Winter weist die geringste Sonnenscheindauer auf. Im Dezember und Januar beträgt die durchschnittliche tägliche Sonnenscheindauer lediglich etwa 1 Stunde, während sie im Februar auf etwa 2 Stunden ansteigt.

 

Niederschlag

Der Niederschlag auf Bornholm verteilt sich recht gleichmäßig über das Jahr.

Im Frühling erlebt Bornholm moderaten Niederschlag. Der März und April ist mit durchschnittlich 30 mm recht trocken, im Mai steigen die Durchschnittswerte auf 40 mm.

Der Sommer auf Bornholm ist vergleichsweise trocken. Der Juni verzeichnet durchschnittlich 50 mm Niederschlag, der Juli ist mit knapp 60 mm Durchschnitt der feuchteste Monat des Jahres. Im August sinkt der Niederschlag mit etwa 50 mm wieder leicht ab.

September und Oktober weisen ähnliche Durchschnittswerte wie der August auf, im November steigt der durchschnittliche Niederschlag ein klein wenig auf 54 mm an.

Im Winter sinken die Niederschlagswerte wieder. Der Dezember verzeichnet im Durchschnitt knapp 50 mm, im Januar und Februar werden rund 30 mm erreicht.

Insgesamt ist der Niederschlag auf Bornholm weniger stark saisonal variierend als in anderen Teilen Nordeuropas, das Klima ist maritim geprägt und recht ausgeglichen.

 

Schnee

Es kann im Winter auf Bornholm schneien, jedoch nicht sehr häufig. Die Insel, die im südlichsten Teil der Ostsee liegt, hat ein von der Ostsee beeinflusstes Klima, das milder ist als das vieler anderer nordischer Regionen. Schneefall tritt in der Regel in den kältesten Monaten von Dezember bis Februar auf, ist jedoch selten und nicht sehr intensiv. Normalerweise bleibt der Schnee nicht lange liegen. Dennoch kann es, wenn die Bedingungen stimmen und sich kalte Luftmassen in der Region festsetzen, zu einer anhaltenden Schneedecke kommen.

 

Temperatur Bornholm

Bornholm erlebt im Laufe des Jahres moderate Schwankungen der Höchst- und Tiefsttemperaturen.

Frühling (März - Mai): Mit dem Übergang vom Winter zum Frühling beobachten wir einen allmählichen Temperaturanstieg. Die Höchsttemperaturen bewegen sich von 4 Grad Celsius im März bis zu 13 Grad Celsius im Mai. Parallel dazu erhöhen sich die Tiefsttemperaturen von 0 Grad im März auf 6 Grad im Mai.

Sommer (Juni - August): Dies ist die wärmste Zeit des Jahres mit Spitzenwerten von 20 Grad Celsius im August. Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen in einer Spanne von 11-14 Grad Celsius.

Herbst (September - November): Der Herbst bringt einen stetigen Temperaturabfall. Während die Höchsttemperaturen im September noch bei 16 Grad Celsius liegen, fallen sie auf etwa 7 Grad Celsius im November. Ähnlich sinken die Tiefsttemperaturen von 11 Grad Celsius im September zu 4 Grad im November.

Winter (Dezember - Februar): Die Wintermonate bringen die niedrigsten Temperaturen des Jahres. Die Höchsttemperaturen sinken in dieser Zeit meistens auf 2 - 4 Grad Celsius. Ebenso sind die Tiefsttemperaturen in der Regel nahe oder leicht unterhalb des Gefrierpunktes, mit Werten von 0 bis -2 Grad Celsius.

 

Wassertemperatur

Frühjahr (März - Mai): Die Wassertemperatur beginnt im Frühjahr nach dem kühlen Winter zu steigen. Im März liegt sie noch bei etwa 3 Grad Celsius, steigt aber bis Mai auf etwa 8 Grad Celsius an.

Sommer (Juni - August): In den Sommermonaten ist das Wasser rund um Bornholm am wärmsten. Im Juni liegt die Wassertemperatur durchschnittlich bei rund 13 Grad Celsius und steigt bis August auf etwa 18 Grad Celsius an. Wenn es einen besonders warmen Sommer gibt, kann die Wassertemperatur gelegentlich auch über 20 Grad Celsius steigen.

Herbst (September - November): Im Herbst beginnt die Wassertemperatur zu sinken. Im September beträgt sie noch etwa 15 Grad Celsius, fällt aber bis November auf etwa 9 Grad Celsius.

Winter (Dezember - Februar): Der Winter ist die kälteste Zeit für das Meer um Bornholm. Die Temperatur fällt im Dezember auf etwa 6 Grad Celsius und im Februar auf 3 Grad Celsius.

 

Wetter Bornholm

Wetter in Rønne, dem Hauptort auf Bornholm

Aktuelles Wetter

Wettervorhersage für die nächsten 2,5 Tage

Wetter Bornholm

Wettervorhersage für die nächsten 8 Tage

Beste Reisezeit Bornholm

Die Sommermonate Juli und August bieten die wärmsten Temperaturen und die meisten Sonnenstunden. Das Klima ist ideal für Strandausflüge, Wandern, Radfahren und andere Outdoor-Aktivitäten.

Ende Mai / Juni ist eine schöne Zeit, um die blühende Landschaft der Insel zu genießen. Die Temperaturen sind mild und die Insel ist weniger überlaufen.

September ist ideal, wenn Sie milde temperaturen bei ruhigeren, weniger überfüllten Bedingungen bevorzugen.

Insgesamt ist vielleicht der Spätsommer der beste Kompromiss zwischen gutem Wetter und niedrigerem Touristenaufkommen.

 

Touristische Hochsaison

Die touristische Hochsaison auf Bornholm erstreckt sich von Juni bis August, wobei der Juli im Allgemeinen der geschäftigste Monat ist. In dieser Zeit kommen die meisten Besucher auf die Insel, um das warme, sonnige Wetter und die Outdoor-Aktivitäten zu genießen. Die Unterkünfte sind oft ausgebucht und die Preise steigen. Es ist empfehlenswert, Unterkünfte und Transport während dieser Zeit im Voraus zu buchen.

 

Klimatabelle Bornholm

Bornholm Klima

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz