Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit
   Sie sind hier: Afrika > Kanaren > Januar

Kanaren Wetter im Januar - Temperatur und Regen

Der Januar ist der Monat, in dem es auf den Kanaren am kältesten ist. Da die Temperaturen aber trotzdem bei 13 bis 21 °C liegen, kann man auch im Januar oftmals eine entspannte Zeit am Strand oder in der freien Natur verbringen.
Am wärmsten ist es im Januar auf Gran Canaria und Lanzarote, wo oft Maximaltemperaturen von bis zu 21 Grad erreicht werden. Aber auch die anderen Inseln der Kanaren wie Teneriffa, La Palma und Fuerteventura bieten im Januar ein angenehmes Klima, welches zwar für die Region als ehr gemäßigt beschrieben werden kann, aber trotzdem dazu einlädt dort Urlaub zu machen.

Angenehme Wassertemperaturen von 19 Grad auf Teneriffa und Gran Canaria machen es sogar möglich bei guten Wetterbedingungen im Meer zu schwimmen. Da es die meisten Urlauber erst später im Jahr auf die Kanarischen Inseln zieht, hat man im Januar den Vorteil, dass viele Strände und Orte nur mäßig besucht sind und man viel Raum für sich hat.

Die im Durchschnitt 5 bis 6 Sonnenstunden pro Tag, die man im Januar auf den Kanaren genießen kann, sorgen dafür, dass man viel unternehmen kann. Dank der angenehmen aber nicht zu heißen Temperaturen, kommt man nicht schnell ins Schwitzen und kann die herrliche Natur ohne Stress genießen.

Wenn man im Januar die Kanaren besuchen möchte, sollte man sich aber darüber im Klaren sein, dass dieser Monat im Durchschnitt mit die meisten Regentage hat. Die Anzahl der Tage, an denen es regnet, variiert stark von Insel zu Insel und reicht von durchschnittlich 9 Regentagen auf La Palma bis zu 4 Regentagen auf Lanzarote.

Durchschnittliche Temperatur auf den Kanaren im Januar

höchste durchschnittliche Temperatur im Januar: 18,1 °C, im Nordosten von Gran Canaria, im Gebiet der Stadt Las Palmas

mittlere Durchschnittstemperatur für die Kanaren im Januar: 13,8 °C

niedrigste Durchschnittstemperatur auf den Kanaren im Januar: -2,0 °C, im Gebiet der höchsten Erhebung auf Teneriffa, dem Pico del Teide (3.718 m)

Kanaren Durchschnittstemperatur Januar

 

Höchsttemperatur auf den Kanaren im Januar

maximale monatliche Höchsttemperatur auf den Kanaren im Januar: 21,0 °C, an der Ostküste von Gran Canaria

durchschnittliche Höchsttemperatur im Januar: 17,0 °C

geringster Wert für die monatliche Höchsttemperatur im Januar: 1,4 °C, im Gebiet der höchsten Erhebung auf Teneriffa, dem Pico del Teide (3.718 m)

Kanaren Höchsttstemperatur Januar

 

Nachttemperatur auf den Kanaren im Januar

höchste monatliche Nachttemperatur im Januar: 15,2 °C, im Nordosten von Gran Canaria, im Gebiet der Stadt Las Palmas

durchschnittliche Nachttemperatur für die Kanaren im Januar: 10,7 °C

geringste monatliche Nachttemperatur auf den Kanaren im Januar: -5,4 °C, im Gebiet der höchsten Erhebung auf Teneriffa, dem Pico del Teide (3.718 m)

Kanaren Nachttemperatur Januar

 

Regen auf den Kanaren im Januar

höchster Niederschlag im Januar: 107 mm, rund um den Gipfel der höchsten Erhebung auf den Kanarischen Inseln, dem Pico del Teide auf Teneriffa

durchschnittlicher Regen im Januar: 47 mm

geringste Niederschlagsmenge im Januar: 14 mm, an den südöstlichen Stränden von Fuerteventura

Kanaren Regen im Januar

Informieren Sie sich hier über die weiteren monatlichen Höchsttemperaturen, Durchschnittstemperaturen, Nachttemperaturen und Niederschläge auf den Kanarischen Inseln:

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

                                

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz