Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit
   Sie sind hier: Afrika > Mauritius

Wetter & Klima Mauritius: Klimatabelle, Temperaturen und beste Reisezeit

Warum sollten Sie nach Mauritius reisen? Es gibt viele Gründe! Die Insel bietet atemberaubende Strände, kristallklares Wasser und eine faszinierende Kultur. Entdecken Sie die einzigartige Flora und Fauna, probieren Sie die exotische Küche und entspannen Sie in luxuriösen Resorts. Mauritius ist der ideale Ort für einen erholsamen Urlaub.

Hier möchten wir Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Klima auf der paradiesischen Insel im Indischen Ozean geben. Wir informieren Sie über die verschiedenen Jahreszeiten, welche Monate am besten für einen Besuch geeignet sind und was Sie bei Ihrem Aufenthalt beachten sollten. Erfahren Sie mehr über die Temperaturen, Niederschläge und Windverhältnisse auf Mauritius und planen Sie Ihren perfekten Urlaub.

 

Lage

Mauritius KarteMauritius ist eine Inselnation im Indischen Ozean, die etwa 2.000 Kilometer vor der südostafrikanischen Küste liegt. Sie befindet sich östlich von Madagaskar und ungefähr 3.900 Kilometer südwestlich von Indien. Mauritius ist Teil des Maskarenen-Archipels, der auch die Inseln Réunion und Rodrigues umfasst. Die Insel ist sowohl für ihre atemberaubenden Strände, Lagunen und Riffe, als auch für ihr bergiges Innere mit dem Black River Gorges Nationalpark berühmt.

 

Flugzeit

Die Flugzeit von Deutschland nach Mauritius beträgt zwischen 11 und 12 Stunden für einen Direktflug. Mit einem Zwischenstopp kann die Reisezeit auf bis zu 14 Stunden ansteigen.

 

Mauritius Klima

Mauritius hat ein tropisches Klima, das vom Indischen Ozean geprägt wird. Der ganzjährig wehende Südostpassat sorgt auf Mauritius für ein angenehmes Klima, es gibt zwei Hauptjahreszeiten: den warmen Sommer von November bis April und den kühleren Winter von Mai bis Oktober. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 21 - 24 °C im Winter und 27 - 30 °C im Sommer. Die Luftfeuchtigkeit ist das ganze Jahr über hoch, besonders aber während der Regenzeit von Dezember bis März.

Die Insel ist anfällig für tropische Wirbelstürme, die zwischen November und April auftreten können. In den übrigen Monaten ist das Wetter in der Regel sonnig und angenehm. Auf Mauritius fällt relativ viel Regen, der eine üppige Vegetation, insbesondere in den Bergregionen, ermöglicht.

Mauritius ist bekannt für seine schönen Strände und das warme, klare Wasser - gute Gründe für Touristen aus aller Welt, die Insel zu besuchen. Die Insel ist ganzjährig warm, es kann jedoch im Sommer feuchter und stürmischer sein, während die Übergangszeit und der Winter milde und angenehme Bedingungen bieten. Viele Besucher bevorzugen die Monate von Mai bis Dezember für ihren Urlaub auf der Insel.

 

Wetter auf Mauritius im Jahresverlauf

Das Wetter auf Mauritius durchläuft im Jahresverlauf verschiedene Phasen, die durch saisonalen Luftströmungen über dem Indischen Ozean verursacht werden. Mauritius liegt auf der Südhalbkugel der Erde, daher sind die Jahreszeiten im Vergleich zur Nordhalbkugel entgegengesetzt.

feuchtwarmer Sommer (November bis April):

  • Die Sommermonate auf Mauritius sind warm, feucht und von hoher Luftfeuchtigkeit geprägt.
  • Die durchschnittlichen Tagestemperaturen liegen während dieser Zeit zwischen 26 und 30 °C.
  • Die Luftfeuchtigkeit kann in den heißen Monaten besonders hoch sein und Werte von 80 % und mehr erreichen.
  • Dies ist die Regenzeit auf Mauritius, die Niederschläge sind normalerweise im Februar und März am intensivsten.
  • Tropische Wirbelstürme sind während dieser Periode eine potenzielle Bedrohung, jedoch treten sie nicht jedes Jahr auf.

Übergangszeit (Mai und Oktober):

  • Die Übergangszeit ist angenehmer und trockener.
  • Die Höchsttemperaturen erreichen nun warme 24 bis 28 °C.
  • Die Luftfeuchtigkeit nimmt ab, und es gibt weniger Niederschlag.

kühlerer und trockenerer Winter (Juni bis September):

  • Während des Winters können die Nächte mit Temperaturen, die bis auf 15°C sinken, etwas kühl werden.
  • Tagsüber ist das Wetter mild bis warm und sonnig, mit durchschnittlichen Höchststemperaturen zwischen 21 und 26 °C.
  • Das Meer ist in dieser Zeit etwas kühler, aber immer noch zum Schwimmen geeignet.
  • Die niedrige Luftfeuchtigkeit und das angenehme Wetter machen den Winter zu einer beliebten Zeit für Outdoor-Aktivitäten und Sightseeing.

 

Regionale Klimaunterschiede

Mauritius ist eine relativ kleine Insel im Indischen Ozean, und obwohl das allgemeine Klima tropisch ist, gibt es dennoch einige regionale Unterschiede im Wetter auf der Insel:

  • Ost- und Westküste: Die Ostküste von Mauritius ist normalerweise windiger und feuchter als die Westküste. Aufgrund der vorherrschenden Passatwinde empfängt die Ostküste mehr Niederschläge als der Westen. Die Westküste ist dagegen oft sonniger.

  • Höhenlage: Mauritius hat einige Berge im Inselinneren. In den höheren Lagen, wie dem Plateau Central, ist es kühler als an den Küsten. Hier können die Temperaturen nachts deutlich sinken.

 

Sonnenschein

  • Sommer (November bis April): Aufgrund der häufigeren Bewölkung ist die durchschnittliche tägliche Sonnenscheindauer in diesen Monaten nur ca. 5 - 7 Stunden.

  • Übergangszeit (Mai und Oktober): Zwischen der trockenen und feuchten Jahreszeit beträgt die durchschnittliche Sonnenscheindauer etwa 7 - 8 Stunden pro Tag.

  • Juni bis September (Winter): Während der Wintermonate auf Mauritius regnet es weniger. Die durchschnittliche tägliche Sonnenscheindauer bleibt wie in den Übergangsmonaten bei etwa 7-8 Stunden

 

 

Temperatur auf Mauritius

  • Sommer (November bis April): In diesen Monaten herrscht auf Mauritius eine warme und feuchte Atmosphäre. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen zwischen 26 und 30 °C. Die Nächte sind ebenfalls warm, die Tiefsttemperaturen fallen selten unter 18 °C.

  • Übergangszeit (Mai und Oktober): in diesen Monaten sind die Temperaturen oft gemäßigt. Die Tageshöchsttemperaturen betragen in der Regel zwischen 24 und 28 °C, während sich die Nachttemperaturen zwischen 16 und 20 °C bewegen.

  • Winter (Juni bis September): In dieser kühleren Jahreszeit liegen die Höchsttemperaturen zwischen 21 und 26 °C. Nachts können die Temperaturen auf 15 °C fallen, besonders in den kühlsten Monaten Juli und August.

Die Temperaturen im Inneren der Insel sind in der Regel einige Grade niedriger sind als an der Küste.

 

Regen auf Mauritius

Mauritius hat ein tropisches Klima und erhält während des ganzen Jahres Regen, allerdings schwanken Menge und Häufigkeit des Niederschlags je nach Jahreszeit.

  • Sommer (November bis April): Der Sommer ist die regenreichste Zeit auf Mauritius. Während dieser Zeit können heftige, aber kurze Schauer auftreten, vor allem im Februar und März. Die durchschnittlichen monatlichen Niederschlagsmengen liegen im Sommer zwischen 90 und beachtlichen 300 mm.

  • Übergangsmonate (Mai und Oktober): Während dieser Monate betragen die durchschnittlichen monatlichen Niederschlagsmengen zwischen 90 und 150 mm.

  • Winter (Juni bis September): Dies ist die trockenste Zeit des Jahres auf Mauritius. Der durchschnittliche monatliche Niederschlag liegt in diesen Monaten aber immer noch zwischen 60 und 110 mm.

Regional gibt es auf Mauritius Unterschiede beim Niederschlag. So erhalten das zentrale Hochland und der Osten der Insel im Allgemeinen mehr Niederschlag als der Westen und der Norden. Dies liegt daran, dass die vorherrschenden Winde vom Ozean her wehen und sich die Feuchtigkeit an den Bergen abregnet, bevor sie die westlichen und nördlichen Gegenden erreicht. Der Südostpassat bringt der Ostseite der Insel und den Bergen Gewitter mit hohen Niederschlägen von jährlich insgesamt 1.800 bis etwa 2.100 mm. Rund 1.500 mm sind es immerhin noch im Regenschatten der Berge auf der Nordwestseite. Hier scheint häufiger die Sonne und es ist im Allgemeinen auch etwas wärmer.

 

Regen auf Mauritius

 

Wind auf Mauritius

Der Wind auf Mauritius weht ganz überwiegend aus südöstlicher Richtung, vor allem im Südwinter herrscht an den östlichen und südlichen Küsten recht böiger Wind. Die nordwestlichen und westlichen Gebiete der Insel sind ruhiger, die Berge im Inselzentrum schirmen diese Regionen ab. Die windigste Zeit auf Mauritius liegt normalerweise zwischen Mitte Juli und Mitte August.

Wenn man nicht gerade Windsurfer ist, sollte man aus diesem Grunde darauf achten, ein Hotel an der regenärmeren, sonnigeren und windabgewandten West- oder Nordwestseite der Insel zu nehmen.

 

Wann kann es Zyklone auf Mauritius geben?

Zyklone können auf Mauritius während der Zyklonsaison von November bis April auftreten. Dies entspricht dem warmen und feuchten Sommer auf der Insel. Während dieser Monate können sich tropische Wirbelstürme im Indischen Ozean bilden und in Richtung Mauritius ziehen.

Die meisten Zyklone treten normalerweise zwischen Dezember und März auf, wobei Januar und Februar die Spitzenmonate für Zyklonaktivitäten sind. In diesen Monaten besteht für Mauritius ein erhöhtes Zyklon-Risiko. Während eines Zyklons können heftige Regenfälle, starke Winde und gefährliche Sturmfluten auftreten, was zu erheblichen Schäden und Störungen führen kann. Man muss aber auch sagen, das nicht alle regionalen Zyklone auf die Insel treffen. Tatsächlich ziehen viele Zyklone an Mauritius vorbei, was jedoch immer noch zu verstärktem Wellengang und stärkerer Bewölkung führen kann.

Mauritius ist gut auf die Bewältigung von Zyklonen vorbereitet, es gibt Frühwarnsysteme, Schutzbauten und Notfallpläne. Reisende, die die Insel während der Zyklonsaison besuchen, sollten sich jedoch trotzdem bewusst sein, dass das Wetter unvorhersehbar sein kann. Es ist ratsam, in der Hurrikansaison lokalen Wettervorhersagen und Empfehlungen der örtlichen Behörden zu verfolgen..

 

Die Luftfeuchtigkeit ist vor allem im Südsommer relativ hoch und variiert zwischen 70 % an den Küsten und 90 bis 100 % in den Bergen.

 

Wassertemperatur

Die Unterschiede in den Wassertemperaturen zwischen Sommer und Winter sind in Mauritius nicht sehr ausgeprägt, das Meer bleibt das ganze Jahr über relativ warm. Die Wahl der besten Reisezeit hängt daher eher von anderen Faktoren wie dem Wetter und geplanten Aktivitäten ab.

  • Sommer (November bis April): In den Sommermonaten liegen die Wassertemperaturen auf Mauritius normalerweise zwischen 26 und 30 °C. Dies ist die wärmste Zeit des Jahres, und das Meer ist angenehm warm zum Schwimmen, Tauchen und anderen Wassersportaktivitäten.

  • Übergangszeit (Mai und Oktober): In dieser Zeit schwanken die Wassertemperaturen zwischen 24 und 28°C.

  • Winter (Juni bis September): Während der mauritischen Wintermonate sind die Wassertemperaturen etwas niedriger und liegen in der Regel zwischen 21 und 24 °C. Das Meer ist immer noch zum Schwimmen geeignet, aber es kann etwas erfrischender sein als im Sommer.

 

Wetter Mauritius

Wetter in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius

Aktuelles Wetter

Wettervorhersage für die nächsten 2,5 Tage

Wetter Mauritius

Wettervorhersage für die nächsten 8 Tage

Beste Reisezeit für Mauritius

Die beste Reisezeit für Mauritius hängt von Ihren individuellen Vorlieben und Interessen ab, hier sind einige Punkte, die Ihnen bei der Entscheidung helfen können:

  • Strandurlaub & Wassersport: besonders gut geeignet sind die Monate Mai bis Oktober. Das Wetter ist in dieser Zeit angenehm warm bei relativ geringer Luftfeuchtigkeit. Dies ist die beste Zeit für einen Strandurlaub, Outdoor-Aktivitäten, Wassersport und Erkundungstouren.

  • Wanderungen und Naturerkundung: Die Monate von Mai bis Oktober sind auch für Wanderungen und die Erkundung der Natur auf Mauritius am besten geeignet. Das relativ trockene Wetter ermöglicht Ausflüge in die Berge und Nationalparks.

  • Preisüberlegungen: Die Nebensaison (Sommermonate) kann eine günstigere Reisezeit sein, da Hotels und Flüge möglicherweise niedrigere Preise bieten. Allerdings sollten Sie sich bewusst sein, dass es in dieser Zeit auf Mauritius häufiger regnet.

Aus klimatischer Sicht kann eine Reisezeit für Mauritius kurz vor oder kurz nach der Hauptregenzeit empfohlen werden. Dann ist es angenehm warm und sonnig und die Niederschläge haben schon nachgelassen bzw. noch nicht wieder eingesetzt. Ideal sind also die Monate Mai und Juni sowie der Zeitraum von September bis November. Aber auch während der "kalten" Jahreszeit im Juli und August sind die Temperaturen meist angenehm warm, morgens und abends kann es jedoch etwas kühl werden.

Während der Monate Januar bis März sollte man eher nicht nach Mauritius reisen. Zwar stehen dann in der Regenzeit die Bäume in voller Blüte und viele exotische Pflanzen zeigen ihre Pracht. Aber durch die hohe Luftfeuchtigkeit wirkt das Klima während dieser Zeit häufig schwül und drückend. Außerdem können neben den Regenfällen auch Zyklone auftreten, die ihnen den Urlaubsspaß verderben.

Hier finden Sie weitere ausführliche Informationen zu Wetter, Klima und bester Reisezeit auf Mauritius.

 

Touristische Hochsaison

Die touristische Hochsaison auf Mauritius liegt in der Regel zwischen September und Dezember, wobei die Spitze über die Weihnachts- und Neujahrszeit erreicht wird.

 

Monatliche Wetter-Übersicht

Für einen detaillierten monatlichen Überblick mit zahlreichen Karten zu Höchsttemperaturen, Durchschnittstemperaturen, Nachttemperaturen und zum Regen auf Mauritius klicken Sie einfach auf den gewünschten Monat:

Wärmster Monat: Februar (25,2 °C Durchschnittstemperatur)

Kältester Monat: August (19,0 °C Durchschnittstemperatur)

Feuchtester Monat: März (294 mm durchschnittlicher Regen)

Trockenster Monat: Oktober (58 mm durchschnittlicher Regen)

 

Klimatabelle Mauritius

Klima Mauritius Port Louis

Klima auf Mauritius (Nordwesten): Port Louis

Mauritius Klima Mahebourg

Mauritius Klima (Südosten): Mahebourg

Klima Mauritius Inland

Mauritius Klima (Inland): Vacoas-Phoenix

 

 

Klima auf den Inseln im Indischen Ozean

Für Informationen zum Klima, der besten Reisezeit und Wetter auf weiteren Inseln im Indischen Ozean klicken Sie einfach auf die Inselnamen in der Karte:

Madagaskar Klima & Wetter Reunion Klima & Wetter Mauritius Klima & Wetter Seychellen Klima & Wetter Mayotte Klima & Wetter Komoren Klima & Wetter Sansibar Klima & Wetter

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz