Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Asien > Thailand > Oktober

Thailand Wetter im Oktober: Temperaturen und Regen

Im Oktober ist es auf den thailändischen Inseln und in den südlichen Küstenregionen immer noch sehr nass, aber der regnerische Monsun beginnt, sich aus den zentralen, nördlichen und nordöstlichen Gebieten des Landes zurückzuziehen.

In Bangkok und in Zentralthailand gibt es im Oktober immer noch einige Regenschauer, aber ihre Häufigkeit, Dauer und Niederschlagsmenge verringern sich drastisch. Das gilt besonders für die zweite Monatshälfte, wenn der Wind die Richtung zu ändern beginnt.

Der durchschnittliche Niederschlag für Thailand im Oktober sinkt im Vergleich zum Vormonat deutlich auf 255 mm , wobei der Unterschied im Norden des Landes am deutlichsten ist, da der südwestliche Monsun den trockeneren nordöstlichen Winden aus Indochina Platz macht.

Der durchschnittliche Niederschlag in Chiang Mai liegt im Oktober bei 110 mm , verglichen mit der Insel Koh Samui im Süden, die immer noch schwere tropische Regenfälle von insgesamt 300 mm aufweist, und dem Ferienort Phuket an der Westküste mit knapp 350 mm .

Aufgrund des nassen Wetters ist in Thailand noch Nebensaison, aber Besucher, die im Oktober in den Urlaub kommen, genießen die ruhigeren Bedingungen und die konstant hohen Temperaturen, die im ganzen Land durchschnittlich 31 ° C betragen. Etwas kühler ist es im Norden, wo der Monatsdurchschnitt in Chiang Mai bei 27 ° C liegt.

Es gibt im September in Thailand recht viel Sonnenschein, besonders im zentralen und nördlichen Bereich, da die Regenfälle normalerweise nur kurz andauern und die Wolken schnell verschwinden.

Die Luftfeuchtigkeit ist mit 85% sehr hoch, was die Hitze unangenehm machen kann.

Der Oktober ist keine großartige Zeit für Inselhüpfen in ganz Thailand.

Der östliche trockenere Monsun hat auf den Golfinseln wie Ko Phangan und Ko Samui schon begonnen, während die Inseln in der Andamanensee im Südwesten noch ziemlich nass sind. Da jedoch auch in der Andamansee das Ende der Regenzeit naht, können Reisende möglicherweise Glück haben und einige sonnige Tage auf Ko Lanta , Ko Phi Phi, Phuket oder Ko Lipe erleben. Inselfähren verkehren jedoch im Oktober noch nicht. Außerdem sind die Nationalparks wie die Similan-Inseln und Ko Tarutao-Inseln im Oktober ebenfalls geschlossen.

In Ko Chang nimmt der Regen weiterhin ab. Reisende können im Oktober mit durchschnittlich etwa 360 mm Niederschlag und 21 Regentagen rechnen.

Das alljährliche Büffelfestival, das Mitte Oktober in Chon Buri stattfindet und bei Urlaubern und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist, dauert ein Woche. Es umfasst Büffelrennen, Popkonzerte, traditionelle thailändische Spiele und Sportarten sowie einen Markt für traditionelles thailändisches Kunsthandwerk.

Phuket bietet Anfang Oktober ein ungewöhnliches spektakuläres Ereignis: das Vegetarian oder auch Nine Emperor Gods Festival. Dieses Festival ist jedoch nicht für zarte Gemüter geeignet. Denn die Teilnehmer laufen zum Beispiel barfuß über glühende Kohlen, steigen auf mit Rasierklingen gespickte Leitern oder führen andere Handlungen der Selbstkasteiung durch. Das religiös motivierte Fest läutet seit dem 19. Jahrhundert die Fastenzeit ein.

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz