Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Asien > Indonesien > Bali > April

Bali Wetter im April - Temperatur und Regen

Das Wetter auf Bali im April

Im April steigen die Temperaturen auf Bali weiter an und erreichen fast den höchsten Stand des gesamten Jahres. Die Durchschnittstemperatur beträgt in diesem Monat 27° C, während die durchschnittliche Tiefsttemperatur bei 22°C und die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 32°C liegt. Die niedrigste Temperatur im April beträgt 21°C, während die höchste aufgezeichnete Temperatur bei 37° C liegt.

Im April kann es zu jeder Tages- und Nachtzeit regnen. Allerdings nimmt der Niederschlag leicht ab. Deshalb ist das Klima auf Bali den ganzen April über akzeptabel.

Anfang April ist Regen recht wahrscheinlich, wenn auch nicht annähernd so viel wie in den Monaten davor. Der Himmel zeigt eine Mischung aus bedeckten und sonnigen Tagen, die Durchschnittstemperatur beträgt jetzt 26° C. Die Morgenstunden und Tagesmitte sind angenehm. Aufgrund des anhaltenden Regens auf der Insel ist das Wetter vor allem in den ersten Tagen des Monats noch allgemein ungünstig.

Die Mitte des Monats bringt wärmere Tage, mit einer geringeren Regenwahrscheinlichkeit und einer Tagesdurchschnittstemperatur, die näher an der Durchschnittstemperatur des Monats von 27° C liegt.

Das Ende des Monats folgt dem gleichen Muster, mit etwas wärmeren Tagen und einer weiter abnehmenden Regenwahrscheinlichkeit, mit einer täglichen Durchschnittstemperatur näher an 28°C.

Der April auf Bali kündigt das Ende der Regenzeit an. Das bedeutet, dass es in diesem Monat mehr Sonnenschein pro Tag gibt, mit einem durchschnittlichen Anstieg von bis zu acht Stunden pro Tag, gegenüber den sieben im März.

Das Ende der Regenzeit bedeutet auch weniger Regen. Die durchschnittliche Gesamtregenmenge für den April sinkt um 20 mm auf 70 mm für den Monat. Auch die durchschnittliche Anzahl der Tage, an denen es regnet, sinkt von 14 Tagen im März auf nur 12 Tage im April.

Während sich das Meer von Februar auf März meist abkühlt, wird es im April nicht mehr kälter. Die durchschnittliche Meerestemperatur bleibt in diesem Monat unverändert bei 28° C.

Der Wind entlang der Küste nimmt ab und die Sicht zum Tauchen und Schnorcheln vor der Ostküste Balis ist sehr gut.

Die Luftfeuchtigkeit im April bleibt mit durchschnittlich 80 % auf dem gleichen Niveau wie in den drei Monaten davor. Das ist teils unangenehm hoch und die Feuchtigkeit sehr spürbar. Der April bringt Tage, die wärmer als 32°C werden können, wodurch sich die ohnehin schon hohe Luftfeuchtigkeit noch schlimmer anfühlt.

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz