Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Amerika > Karibik > Mai

Karibik Wetter im Mai - Temperatur und Regen

Insgesamt ist der Mai eine ausgezeichnete Zeit für eine Reise in die Karibik. Das Wetter bewegt sich noch im angenehmen Bereich und außerhalb der Hochsaison ist es auf vielen Inseln deutlich ruhiger.

Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen bei ca. 30 °C, nachts fallen die Temperaturen auf etwa 20 - 21 °C.

Die Wassertemperaturen erreichen etwa 27 °C, was für einen Strand- und Badeurlaub sehr gut geeignet ist.

Die nördlichen Inseln wie die Bermudas, Bahamas und Kuba werden zunehmend wärmer. Die südlichen Teile der Karibik sind weiterhin heiß. In Trinidad z.B. liegen die Temperaturen zwischen 23 und 33 °C.

Offiziell beginnt die Hurrikan-Saison in der Karibik Anfang Juni. Die Gefahr ist im Mai daher gering.

Die Niederschläge nehmen in der Karibik im Mai zu. Dabei fällt die Niederschlagsmenge und Häufigkeit von Insel zu Insel sehr unterschiedlich aus , aber im Durchschnitt regnet es in den meisten Teilen der Karibik mäßig.

Auf den südlichen Inseln herrscht im Mai noch Trockenzeit. Dazu gehören Inseln der Niederländischen Antillen wie Aruba, Bonaire und Curacao. Hier regnet es an durchschnittlich 2 Tagen im Monat, wobei lediglich etwa 15 mm Niederschlag zu erwarten sind.

Besonders regnerisch wird es im Mai dagegen u.a. auf Antigua, Jamaika, St. John, den Caymaninseln und auf Puerto Rico. Auf diesen Inseln sind im Schnitt jeden zweiten bis dritten Tag Regenfälle zu erwarten.

Durchschnittliche Temperatur in der Karibik im Mai

höchste durchschnittliche Temperatur im Mai: 28,5 °C, im Tiefland Hoya de Enriquillo im Südwesten der Dominikanischen Republik, an der Grenze zu Haiti.

mittlere Durchschnittstemperatur für in der Karibik im Mai: 25,4 °C

niedrigste Durchschnittstemperatur in der Karibik im Mai: 7,4 °C, rund um den Gipfel Pico Duarte im Gebirge Cordillera Central (im Westen der Dominikanischen Republik)

Karibik Durchschnittstemperatur Mai

 

Höchsttemperatur in der Karibik im Mai

maximale monatliche Höchsttemperatur in der Karibik im Mai: 34,2 °C, Tiefland Hoya de Enriquillo im Südwesten der Dominikanischen Republik, an der Grenze zu Haiti.

Im Cibao-Tal im Nordwesten der Dominikanischen Republik (zwischen den Gebirgszügen der Cordillera Septentrional im Norden und der Cordillera Central im Süden) erreichen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen im Mai etwa 33,6 °C.

durchschnittliche Höchsttemperatur im Mai: 30,3 °C

geringster Wert für die monatliche Höchsttemperatur im Mai: 12,6 °C, in der Region um den Pico Duarte im Gebirge Cordillera Central (im Westen der Dominikanischen Republik)

Karibik Höchsttstemperatur Mai

 

Nachttemperatur in der Karibik im Mai

höchste monatliche Nachttemperatur im Mai: 25,7 °C, auf der Insel Bonaire vor der Küste Venezuelas. In den Küstengebieten der Nachbarinsel Cuaracao liegen die Temperaturen nachts bei 25,2 °C.

durchschnittliche Nachttemperatur für die Karibik im Mai: 20,5 °C

geringste monatliche Nachttemperatur in der Karibik im Mai: 2,3 °C, rund um den Gipfel Pico Duarte im Gebirge Cordillera Central (im Westen der Dominikanischen Republik)

Karibik Nachttemperatur Mai

 

Regen in der Karibik im Mai

höchster Niederschlag im Mai: 388 mm, im Inselzentrum von Puerto Rico (in der Cordillera Central). Auch im Westen der Tiburon-Halbinsel (Haiti) kommen im Mai durchschnittliche Regenmengen von bis zu 375 mm vom Himmel. Im Westen Jamaikas erreichen die Werte 360 bis 370 mm.

durchschnittlicher Regen im Mai: 182 mm

geringste Niederschlagsmenge im Mai: 11 mm, auf Aruba, vor der Küste Venezuelas. Auch auf den anderen beiden "ABC-Inseln", Curacao und Bonaire, bleibt es im Mai mit 15 bis 20 mm Regen trocken.

Karibik Regen im Mai

 

Informieren Sie sich hier über die weiteren monatlichen Höchsttemperaturen, Durchschnittstemperaturen, Nachttemperaturen und Niederschläge in der Karibik:

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

                                

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz