Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit
   Sie sind hier: Europa > Spanien > Andalusien > Cadiz

Optimale Reiseplanung: Informationen über Klima & Wetter und beste Reisezeit in Cádiz

In Cadiz erwarten Sie nicht nur traumhafte Strände und ein reiches kulturelles Erbe, sondern auch ein Klima, das seinesgleichen sucht. Doch wann ist die beste Reisezeit für einen Besuch in dieser faszinierenden Stadt? Welches Wetter erwartet Sie zu welcher Jahreszeit? In diesem Artikel erfahren Sie alles über das Wetter in Cadiz und welche Jahreszeit sich am besten für eine unvergessliche Reise eignet. Lesen Sie weiter und lassen Sie sich von Cadiz verzaubern!

 

Lage

Cádiz ist eine spanische Küstenstadt am Atlantischen Ozean in der autonomen Gemeinschaft Andalusien. Es liegt im Südwesten der Iberischen Halbinsel an der Costa de la Luz. Die Stadt wurde von den Phöniziern gegründet und ist eine der ältesten kontinuierlich bewohnten Städte Westeuropas. Im 18. Jahrhundert wurde der Hafen in der Bucht von Cádiz zum wichtigsten Hafen des spanischen Festlandes und genoss bis 1778 ein Monopol beim Handel mit Amerika.

 

Flugzeit

Etwa 45 Kilometer nördlich von Cádiz liegt der internationale Flughafen Jerez de la Frontera. Direktflüge aus Deutschland dauern normalerweise zwischen 3 und 4 Stunden. Die meisten Flüge werden in der Hochsaison im Frühjahr und Sommer durchgeführt, da der Flughafen von Reiseveranstaltern als Ausgangspunkt für Aufenthalte im nahegelegenen Urlaubsgebiet Costa de la Luz genutzt wird.

 

Klima in Cadiz

Auf einen Blick

Cádiz hat ein Mittelmeerklima mit sehr milden Wintern und warmen bis heißen Sommern. In den wärmsten Monaten Juli und August kann das Thermometer auf über 30 Grad Celsius klettern, während es in den kältesten Monaten Januar und Februar selten unter 10 Grad Celsius fällt. Damit ist Cadiz im Winter einer der wärmsten Orte in Europa. Mit über 3.000 Sonnenstunden pro Jahr ist sie auch einer der sonnigsten europäischen Städte. Der Niederschlag konzentriert sich hauptsächlich auf die Herbst- und Wintermonate, wobei der Spätherbst als die regenreichste Zeit gilt.

 

Wetter in Cadiz im Jahresverlauf

Frühling (März bis Mai)

Der Frühling in Cádiz ist gemäßigt und angenehm. Von März bis Mai steigen die Tagestemperaturen stetig von milden 19 Grad Celsius auf warme 23 Grad Celsius. Die Tage werden länger und die Sonne scheint durchschnittlich 7 bis 10 Stunden. Der Frühling ist eine relativ trockene Zeit in Cádiz, mit durchschnittlichen Niederschlagsmengen sinken von 55 mm an 6 Regentagen im März auf ca 30 mm an 3 Regentagen im Mai.

 

Sommer (Juni bis August)

Der Sommer in Cádiz, typisch für die südspanische Küste, ist warm bis heiß, aber dank der kühlenden Brisen vom Atlantischen Ozean gibt es hier nicht so extreme Hitze wie im Landesinneren Andalusiens. Von Juni bis August reichen die Tagestemperaturen von 25 Grad Celsius bis zu 28 Grad Celsius. Die Sommer in Cadiz sind sehr trocken, es fällt quasi kein Regen. Der feuchteste Monat ist noch der Juni mit durchschnittlich 6 mm Niederschlag. Die Sonnenscheindauer ist mit durchgängig etwa 11 Stunden pro Tag beeindruckend. Diese Bedingungen machen den Sommer in Cadiz zur perfekten Jahreszeit, um die zahlreichen Strände der Umgebung zu genießen.

 

Herbst (September bis November)

Der Herbst in Cádiz ist eine Jahreszeit des Übergangs. Die Tagestemperaturen sinken von warmen 26 Grad Celsius im September auf mildere 20 Grad Celsius im November. Obwohl die Tage allmählich kürzer werden, bietet Cádiz selbst im November noch etwa 7 Stunden täglichen Sonnenschein. Der Herbst bringt wesentlich mehr Regen mit sich: ab Oktober steigt die durchschnittliche Niederschlagsmenge auf über 70mm pro Monat an und erreicht im November einen Höchststand von etwa 90mm. Besucher nennen oft den Frühherbst als eine besonders schöne Zeit ist, um Cádiz und seine Umgebung zu besuchen. Dann ist es nicht mehr so heiß und die spätherbstlichen Regenfälle haben noch nicht voll eingesetzt.

 

Winter (Dezember bis Februar)

Der Winter in Cádiz, der von Dezember bis Februar reicht, ist mild und relativ regenreich im Vergleich zu anderen Jahreszeiten. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen bemerkenswert milden 16 und 17 Grad Celsius. Es wird selten sehr kalt, selbst im kältesten Monat Januar beträgt die durchschnittliche Tiefsttemperatur noch knapp 10 °C. Die Wintermonate sind die dunkelsten des Jahres, doch immer noch scheint die Sonne etwa 5,5 bis 7 Stunden pro Tag. Nach den Höchstwerten im November gehen die Regenfälle bis Februar wieder auf 50 mm zurück. Die Winter sind zwar feucht (6 bis 8 Regentage pro Monat), aber das Wetter bleibt mild, was Cádiz zu einem angenehmen Winterziel macht.

 

Sonne

Im Durchschnitt scheint die Sonne in Cadiz 3.070 Stunden pro Jahr.

  • Frühling (März - Mai): Der Frühling zeigt nach den Tiefstwerten im Winter wieder zunehmenden Sonnenschein. Die durchschnittliche Sonnenscheindauer pro Tag erhöht sich von etwa 7 Stunden im März auf 9 Stunden im April und erreicht im Mai bereits 10 Stunden.
  • Sommer (Juni - August): Der Sommer ist die Jahreszeit mit dem meisten Sonnneschein. Der Höchstwert wird im Juli mit durchschnittlich 11,4 Stunden pro Tag im erreicht. Aber auch in den Monaten Juni und August sind die Werte mit etwa 11 Stunden sehr hoch.
  • Herbst (September - November): Im Herbst scheint die Sonne nicht mehr so häufig. Die Sonnenscheindauer geht von etwa 8,5 Stunden pro Tag im September auf durchschnittlich 6 Stunden im November zurück. Verglichen mit anderen europäischen Regionen bleiben die Werte aber weiter hoch.
  • Winter (Dezember - Februar): Der Winter ist die Jahreszeit mit dem wenigsten Sonnenschein. Der geringste Wert mit etwa 5,5 Stunden pro Tag wird im Dezember erreicht. Im Januar und Februar steigt die Sonneneinstrahlung jedoch bereits wieder auf ca. 6 bzw. 7 Stunden an

 

Regen

Cádiz weist mit trockenem Sommer und feuchtem Herbst/Winter eine typisch mediterrane Niederschlagsdynamik auf.

Die Niederschlagsmenge beträgt etwa 500 Millimeter pro Jahr und liegt damit auf einem mittleren Niveau. Sie reicht von 0 mm im trockensten Monat Juli bis zu etwa 90 mm im feuchtesten Monat (November).

  • Im Frühling (März bis Mai) sind Niederschlagsmengen und Regentage moderat. Sowohl die Regenmenge (von 55 auf 30 mm) als auch die Regentage (von 6 auf 3) sinken im Laufe des Frühling bis zum Sommer stetig.

  • Der Sommer (Juni bis August) in Cádiz zeichnet sich durch minimale Niederschläge und nahezu regenfreie Monate aus. Im Juni beträgt die durchschnittliche Regenmenge 6 mm, die anderen Monate bleiben quasi regenfrei.

  • Mit dem Herbst (September bis November) beginnt die regenreiche Jahreszeit, sowohl Niederschlagsmengen als auch Regentage nehmen zu. Von noch recht niedrigen 30mm Niederschlag und 3 Regentagen im September steigen die Werte auf 80 mm und 6 Regentage im Oktober bevor die Werte ihren jährlichen Höhepunkt mit 90 mm und knapp 8 Regentagen im November erreichen.

  • Im Winter (Dezember bis Februar) geht der Regen mit durchschnittlich 80 mm, 65 mm und 50 mm Niederschlag im Dezember, Januar und Februar sowie 7,5, 6,7 und 5,9 Regentagen bereits wieder zurück.

 

Temperatur Cadiz

  • Frühling (März - Mai): Im Frühling steigen die Temperaturen kontinuierlich an. Die durchschnittlichen Höchstwerte steigen von 19 °C im März auf 23 °C im Mai, während die Tiefstwerte von 13 °C auf 17 °C ansteigen - angenehme und warme Bedingungen,die gut geeignet sind, das Freiluftleben in Cadiz zu genießen.
  • Sommer (Juni - August): Der Sommer ist die heißeste Jahreszeit. Die Höchsttemperaturen reichen von 25°C im Juni auf bis zu 28°C im wärmsten Monat August. Die Tiefstwerte liegen zwischen 20 °C und 22 °C.
  • Herbst (September - November): Im Herbst sinken die Temperaturen wieder. Die Höchsttemperaturen fallen von 26 °C im September auf knapp 20 °C im November. Entsprechend sinken die Tiefstwerte von 20 °C auf 13 °C. Trotz des Temperaturrückgangs bleiben die Bedingungen mild bis warm.
  • Winter (Dezember - Februar): Der Winter ist die kühlste Jahreszeit, es bleibt aber vergleichsweise mild. Die Höchsttemperaturen variieren zwischen 16 °C und 17 °C und die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 10 °C und 11 °C.

 

Wassertemperatur

Die Wasser in Cádiz ist tendenziell kühler als in nahegelegenen Mittelmeerregionen. Der Atlantische Ozean, an dem sich Cadiz befindet, erwärmt scih im Sommer langsamer und bleibt typischerweise kälter als das Mittelmeer.

  • Im Frühjahr (März bis Mai) beginnt sich das Wasser nach dem Winter von 16°C auf 18°C zu erwärmen.
  • Im Sommer (Juni bis August) liegt die Ozeantemperatur im angenehmen Bereich von 20°C bis 23°C - erfrischendes Schwimmen ist möglich.
  • Im Herbst (September bis November) kühlt das Wasser wieder ab, aber mit Temperaturen von 22°C bis 18°C bleibt es noch recht einladend für ein Spätsaison-Schwimmen.
  • Im Winter (Dezember bis Februar) ist das Atlantikwasser am kühlsten, mit Temperaturen von 15°C bis 17°C.

 

Wird es in Cadiz schwül?

In Cádiz gibt es im größten Teil des Jahres keine merkliche Schwüle. In den Sommermonaten jedoch, insbesondere von Juni bis September kommt es regelmäßig zu schwülen Wetterbedingungen.

Im Sommer steigt die Wahrscheinlichkeit von Schwüle in Cadiz deutlich an. Es beginnt mit durchschnittlich 3 bis 4 schwülen Tagen im Juni, steigt auf 10 Tage im Juli und erreicht einen Höhepunkt im August mit durchschnittlich 14 schwülen Tagen.

Auch im September bleibt die Wahrscheinlichkeit mit durchschnittlich 9 schwülen Tagen noch relativ hoch, im Oktober werden jedoch nur noch durchschnittlich 3 schwüle Tage verzeichnet.

 

Wind

Das Klima in Cádiz wird stark durch zwei Winde beeinflusst, den Levante und den Poniente

  • Levante: Der Levante ist ein Ostwind, der im westlichen Mittelmeer zwischen der Ostküste Spaniens (die als Levante bekannt ist) und der Küste Nordafrikas entsteht. Er wird durch die Sierra Nevada im Norden und den Atlas im Süden eingegrenzt, dies führt dazu, dass der Wind durch die Straße von Gibraltar hindurchgedrückt wird. Dieser Wind lässt sich das ganze Jahr über in unregelmäßigen Abständen feststellen. In den meisten Fällen zeigt sich dieses Phänomen alle zwei bis drei Wochen und hält dann drei bis fünf Tage an. Seine stärkste Phase ist zwischen Mai und Oktober, und die höchsten Geschwindigkeiten erreicht er in der Straße von Gibraltar. An der Costa de la Luz, zwischen Tarifa und Cádiz, wird dieser Wind von Surfern und Kitern genutzt.

Levante-Episoden bringen besonders heißes und trockenes Wetter nach Cádiz. An den Strände kann es in den Sommermonaten durch die Wirkung des Levante unangenehm heiß werden.

  • Poniente: Der Poniente ist ein Westwind, der kühle und feuchte Luft vom Atlantischen Ozean heranführt. Dieser Wind bringt oft gemäßigtere Temperaturen und höhere Luftfeuchtigkeit mit sich. Im Sommer sorgt er häufig für willkommene Erleichterung von der Hitze, während er im Winter feuchtere Witterung verursacht.

 

Wetter Cadiz

Aktuelles Wetter

Wettervorhersage für die nächsten 2,5 Tage

Wetter Cadiz

Wettervorhersage für die nächsten 8 Tage

Beste Reisezeit Cadiz

Wenn Sie sonniges Wetter, heiße Temperaturen und ein lebhaftes Strandleben bevorzugen, wären die Sommerwochen von Ende Juni bis Ende August die ideale Reisezeit. Der Sommer ist eine tolle Zeit für Wassersportarten wie Surfen und Windsurfen, da die Winde oft ideal sind. Die durchschnittliche Wassertemperatur erreicht im Sommer ihre Höchstwerte von 22°C bis 23°C.

Falls Sie mildere Temperaturen bevorzugen und die Menschenmassen vermeiden möchten, können das späte Frühjahr Mitte April bis Mai und der Herbst von September bis Mitte Oktober eine ausgezeichnete Wahl sein. In diesen Zeiträumen liegen die Temperaturen meist zwischen 20 °C und 26 °C und im Herbst sind auch die Wassertemperaturen angenehm zum Schwimmen.

Der Winte ist die ruhigste Zeit, um Cádiz zu besuchen. Obwohl es kühler wird, bleiben die Temperaturen mild und es kann eine gute Zeit für Sightseeing und Wandern in der Umgebung von Cádiz sein.

 

Touristische Hochsaison

Die touristische Hochsaison in Cádiz fällt in die Sommermonate, insbesondere Juli und August. Während dieser Zeit strömen Reisende aus aller Welt in die Stadt, um das sonnige Wetter, die Strände und das pulsierende Nachtleben zu genießen.

Ein weiterer Höhepunkt im Touristenkalender ist die Karnevalswoche Ende Februar oder Anfang März, eine der berühmtesten und lebhaftesten Feiern in ganz Spanien.

 

Kann man in Cadiz überwintern?

Ja, es ist durchaus möglich, in Cádiz zu überwintern. Hier sind einige der Gründe, die für Cadiz als Überwinterungsdomizil sprechen:

  • Mildes Klima: Cádiz hat ein mediterranes Klima mit milden Wintern. Die Tiefsttemperaturen liegen in der Regel um 10°C und die Höchsttemperaturen erreichen durchschnittlich 16°C bis 17°C - sehr hohe Werte im Vergleich zu nördlicheren Regionen.

  • Sonnige Tage: Selbst im Winter bleibt Cádiz mit 5,5 bis 7 täglichen Sonnenstunden sonnig.

  • Kulturelle Attraktionen: Cádiz ist eine Stadt mit reicher Geschichte und Kultur. Es gibt zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten, Museen und kulturelle Veranstaltungen, die auch im Winter zugänglich sind.

  • Natur und Outdoor-Aktivitäten: Mit seinen schönen Stränden, Parkanlagen und der andalusischen Hinterland ist Cádiz ideal für Outdoor-Liebhaber. Wandern, Vogelbeobachtung, Fischen und sogar Golfen sind Outdoor-Aktivitäten, die man auch im Winter genießen kann.

  • Kulinarische Erlebnisse: Die andalusische Küche ist bekannt für ihre Vielfalt und Qualität. Frische Meeresfrüchte, Tapas und lokale Weine sind nur einige der kulinarischen Leckerbissen, die man in Cádiz genießen kann.

  • Weniger Touristen: Im Winter ist Cádiz weniger überlaufen als in der Hochsaison.

  • Infrastruktur: Cádiz bietet eine gute Infrastruktur mit einem breiten Angebot an Unterkünften, von Ferienwohnungen bis hin zu Langzeitaufenthalten in Hotels. Zudem gibt es ein gutes Gesundheitssystem und gute Verkehrsverbindungen zu anderen Städten und Orten in Spanien und Europa.

 

Klimatabelle Cadiz

Cadiz Klimatabelle

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz