Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit
   Sie sind hier: Europa > Deutschland

Klima und Wetter in Köln: Die ideale Reisezeit für Ihren Besuch

Warum Sie Köln besuchen sollten? Ganz einfach: Die Stadt am Rhein hat so viel zu bieten! Besichtigen Sie den beeindruckenden Kölner Dom, flanieren Sie entlang des Rheinufers oder genießen Sie die kölsche Gastfreundschaft in einem der zahlreichen Brauhäuser. Auch kulturell hat Köln einiges zu bieten, von Museen bis hin zu Theatern und Konzerten. Und nicht zuletzt ist Köln bekannt für seinen Karneval - ein Erlebnis, das Sie nicht verpassen sollten.

 

Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um das Klima in der Rheinmetropole sowie Tipps und Empfehlungen für die beste Reisezeit. Wir informieren Sie über die jahreszeitlichen Besonderheiten und geben Ihnen Einblicke in das lokale Wettergeschehen.

 

 

Lage

Köln ist eine Stadt im Westen Deutschlands. Sie befindet sich im Bundesland Nordrhein-Westfalen, in der Metropolregion Rhein-Ruhr. Die Stadt liegt an beiden Seiten des Rheins, einer der großen europäischen Flüsse.

Die Stadt befindet sich in der Kölner Bucht, einer Flusstallandschaft geformt vom Rhein, die zwischen den sanft ansteigenden Hängen des Bergischen Landes und der Eifel liegt. Diese Landschaft entfaltet sich unmittelbar nachdem der Rhein das Rheinische Schiefergebirge verlassen hat. Dank dieser geschützten Lage profitiert Köln von einem angenehmen Klima. Die östliche Landschaft von Köln ist geprägt von den Ausläufern des Bergischen Landes, einer hügeligen Region mit zahlreichen Wäldern. Nordwestlich von Köln breitet sich die Niederrheinische Tiefebene aus, eine flache und größtenteils landwirtschaftlich genutzte Region.

Köln liegt etwa 45 Kilometer von Belgien und 65 km von den Niederlanden entfernt. Wichtige Städte in der Nähe sind Düsseldorf und Bonn.

 

Klima in Köln

Auf einen Blick

Köln liegt in der gemäßigten Klimazone. Die Sommer sind moderat warm mit durchschnittlichen Höchstwerten zwischen 20 und 25 Grad Celsius, wobei es manchmal Temperaturen von über 30 Grad geben kann. Die Winter sind mild bis kühl, allgemein liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen 0 und 6 Grad Celsius. Heftige Kälteperioden sind selten. Köln hat durchschnittlich rund 800 mm Niederschlag pro Jahr, wobei der meiste Regen in den Sommermonaten fällt. Im Winter kann es gelegentlich schneien.

 

Wetter in Köln im Jahresverlauf

Frühjahr (März bis Mai)

Das Frühjahr in Köln ist normalerweise mild, aber besonders zu Beginn des Frühlings kann das Wetter noch ziemlich wechselhaft sein. Im März liegen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen bei etwa 12 Grad Celsius und steigen bis Mai auf ungefähr 20 Grad Celsius an. Die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen bewegen sich von etwa 2 Grad Celsius im März auf ungefähr 9 Grad Celsius im Mai. Es kann während des gesamten Frühlings regnen, mit durchschnittlich 12 bis 14 Regentagen pro Monat. Die Sonnenstunden nehmen von ungefähr 4 Stunden pro Tag im März auf durchschnittlich 7 Stunden im Mai zu. Während März und April gelegentlich noch kühle und regnerische Tage haben können, bietet der Mai in Köln größtenteils angenehmes und warmes Frühlingswetter.

 

Sommer (Juni bis August)

Der Sommer in Köln ist normalerweise warm und ziemlich feucht. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen betragen im Juni etwa 21 Grad Celsius, steigen im Juli auf 24 Grad an und bleiben im August ungefähr gleich. Die Tiefsttemperaturen variieren von 11 Grad im Juni bis zu etwa 13 Grad im Juli und August. Im Sommer liegen die regenreichsten Monate in Köln, mit durchschnittlich 17 Regentagen im Juni und Juli sowie 15 Regentagen im August. Diese Niederschläge zusammen mit den warmen Temperaturen führen zu hoher Luftfeuchtigkeit. Im Durchschnitt gibt es in Köln etwa 6-7 Stunden Sonnenlicht pro Tag im Sommer, wobei es im Juli bis zu 8 Stunden sein können. Extreme Hitze über 30 Grad Celsius ist nicht häufig, kann aber vorkommen. Gewitter sind ebenfalls nicht ungewöhnlich.

 

Herbst (September bis November)

Im Herbst, insbesondere von September bis November, zeigt sich in Köln ein deutlicher Temperaturrückgang im Vergleich zum Sommer. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen sinken von 20 Grad Celsius im September auf etwa 14 Grad im Oktober und weiter auf etwa 9 Grad im November. Die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen bewegen sich von 11 Grad im September auf etwa 6 Grad im November. In den Monaten September und Oktober gibt es durchschnittlich 12 bis 15 Regentage, wobei der November tendenziell noch feuchter ist. Die Anzahl der Sonnenstunden nimmt im Verlauf des Herbstes ab, von durchschnittlich 5 Stunden pro Tag im September auf 2 Stunden im November. Obwohl vereinzelt sonnige Tage auftreten können, sind die Herbstmonate in Köln generell von vielen bewölkten und regnerischen Tagen geprägt.

 

Winter (Dezember bis Februar)

Der Winter in Köln, von Dezember bis Februar, ist gemäßigt und kann gelegentlich kalt sein. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen bei etwa 6 Grad Celsius im Dezember und Januar und steigen leicht auf 7 Grad im Februar. Die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen bleiben nahe 1 Grad im Dezember und Januar und steigen auf 2 Grad im Februar. Schnee ist in Köln möglich, aber nicht so häufig, mit durchschnittlich 10 Schneetagen während der gesamten Wintersaison. Der Dezember ist normalerweise der nasseste Monat mit durchschnittlich 14 Regentagen, während Januar und Februar jeweils etwa 10 Regentage haben. Die Sonnenstunden pro Tag liegen im Winter bei etwa 1-2 Stunden. Allgemein sind die Wintertage in Köln häufig grau und bewölkt.

 

Wann ist es in Köln sonnig?

Im Frühling (März bis Mai) nimmt die Tageslänge allmählich zu. Die durchschnittliche Anzahl der Tageslichtstunden steigt von etwa 4 Stunden im März auf durchschnittlich 7 Stunden pro Tag im Mai an. Die Sommermonate (Juni bis August) bieten die meisten Sonnenstunden. Im Juni gibt es durchschnittlich etwa 6 Stunden Sonnenlicht pro Tag, wobei diese Zahl im Juli auf bis zu 8 Stunden ansteigt. Im August reduziert sich dieser Wert leicht auf durchschnittlich 7 Stunden Sonne pro Tag. Im Herbst (September bis November) nehmen die Sonnenstunden weiter ab. Im September gibt es durchschnittlich etwa 5 Sonnenstunden pro Tag, die sich im Oktober und November auf durchschnittlich 2 bis 3 Stunden pro Tag verringern. Die Wintermonate (Dezember bis Februar) haben die geringste Anzahl an Sonnenstunden, im Durchschnitt etwa 1 bis 2 Stunden pro Tag.

 

Wann regnet es in Köln?

In Köln fällt über das Jahr verteilt relativ gleichmäßig Regen, wobei der Sommer typischerweise am feuchtesten ist. Im Frühling (März bis Mai) fällt eine moderate Regenmenge. Im März beträgt die durchschnittliche Regenmenge etwa 46 mm, im April sind es 54 mm und im Mai 72 mm. Die Anzahl der monatlichen Regentage liegt im Frühjahr bei 12 bis 13.

Der Sommer (Juni bis August) in Köln weist in der Regel die höchste Regenmenge auf. Im Juni fallen durchschnittlich 86 mm Niederschlag, im Juli sind es 88 mm und im August zeigt sich eine leichte Abnahme auf 76 mm. Auch die Anzahl der Regentage steigt auf 15 bis 17 pro Monat.

Im Herbst (September bis November) fällt an 12 bis 15 Tagen eine beträchtliche Menge an Regen - durchschnittlich 57 mm im September, 62 mm im Oktober und 70 mm im November.

Die Wintermonate (Dezember bis Februar) weisen tendenziell geringere Niederschlagsmengen bei 10 bis 14 Regentagen auf, mit durchschnittlich 61 mm im Dezember, 40 mm im Januar und 43 mm im Februar.

 

Wie sind die Temperaturen in Köln?

Im Frühling (März bis Mai) beginnen die Temperaturen in Köln anzusteigen, wobei im März tagsüber etwa 8 Grad Celsius erreicht werden. Im Mai wird es schon etwa 16 Grad Celsius warm. Die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen liegen im März bei etwa 3°C, im April bei 5°C und im Mai bei 9°C.

Im Sommer (Juni bis August) erreichen die Temperaturen in Köln ihren Höhepunkt. Der durchschnittliche Höchstwert im Juni liegt bei etwa 19 Grad Celsius und steigt im Juli und August auf ca. 22-23 Grad Celsius an, wobei Spitzenwerte von 37 Grad Celsius erreicht werden können. Die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen im Juni und Juli sind etwa 13°C und etwa 14°C im August.

Im Herbst (September bis November) beginnen die Temperaturen wieder zu sinken. Der Höchstwert im September liegt bei etwa 16 Grad Celsius und sinkt bis November auf etwa 7 Grad Celsius. Auch die nächtlichen Tiefstwerte sinken, von etwa 10°C im September, über etwa 7°C im Oktober auf etwa 4°C im November. Der Herbst ist normalerweise die windigste Jahreszeit in Köln.

Im Winter (Dezember bis Februar) sind die Temperaturen am niedrigsten, mit Höchstwerten von etwa 4 Grad Celsius im Dezember und Januar und 3 Grad Celsius im Februar. Die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen sind im Dezember und Januar etwa 1°C und im Februar etwa 2°C.Schneefall ist in Köln typischerweise eher selten und wenn, dann meist nur von kurzer Dauer.

Im Verlauf der letzten drei Jahrzehnte ist eine deutliche Zunahme der Temperaturen in Köln zu verzeichnen. Während die durchschnittliche Höchsttemperatur im Juli von 1961 bis 1990 bei etwa 23 °C lag, beträgt sie nun für den Zeitraum von 1991 bis 2020 ungefähr 25 °C. Auch die Wintermonate sind spürbar wärmer geworden. Betrug im Januar von 1961 bis 1990 die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur noch rund 4,5 °C, so liegt sie nun zwischen den Jahren von 1991 und 2020 bei circa 5,9 °C.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Köln das ganze Jahr über eher milde Temperaturen hat. Während der Sommermonate kann es jedoch zu Hitzeperioden kommen, im Herbst und Winter können gelegentlich stärkere Kälteperioden aufteten.

 

Wassertemperatur in Köln

Die Wassertemperatur des Rheins variiert im Laufe des Jahres, ähnlich wie die Lufttemperatur.

  • Frühling (März bis Mai): Im Frühling beginnt das Wasser des Rheins sich allmählich zu erwärmen. Der Durchschnitt liegt bei etwa 9°C im März, 13°C im April und 16°C im Mai.
  • Sommer (Juni bis August): Dies sind die wärmsten Monate sowohl in Bezug auf die Luft- als auch die Wassertemperaturen am Rhein. Die durchschnittlichen Wassertemperaturen können auf etwa 20°C im Juni, 22°C im Juli und 23°C im August klettern.
  • Herbst (September bis November): Das Wasser bleibt in den frühen Herbstmonaten eher warm, beginnt dann aber abzukühlen: etwa 18°C im September, 14°C im Oktober und 10°C im November.
  • Winter (Dezember bis Februar): Im Winter sinken die Wassertemperaturen des Rheins auf ihr niedrigstes Niveau, ähnlich wie die Lufttemperaturen. Der Durchschnitt liegt bei etwa 5°C im Dezember, 4°C im Januar und wieder bei 5°C im Februar.

Wetter Köln

Aktuelles Wetter

Wettervorhersage für die nächsten 2,5 Tage

Wetter München

Wettervorhersage für die nächsten 8 Tage

 

Beste Reisezeit für Köln

Als beste Reisezeit für Köln wird oft das späte Frühjahr und der frühe Herbst genannt.

Von April bis Juni bietet sich mäßig warmes und angenehmes Wetter für Besichtigungen an, mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen zwischen 15 und 20 Grad Celsius sowie relativ niedrigen Niederschlagsmengen. In dieser Zeit ist der Tourismus noch nicht auf seinem Höhepunkt, wodurch die Sehenswürdigkeiten weniger überlaufen sind. Von September bis Anfang Oktober herrschen ähnlich gute Wetterbedingungen und der Sommer-Tourismus hat seinen Höhepunkt überschritten. Der Kölner Zoo, der botanische Garten und andere Outdoor-Attraktionen erstrahlen in diesen Herbstmonaten in besonderem Glanz. Eine erwähnenswerte Ausnahme, obwohl sie außerhalb dieser Zeiträume liegt, ist der Kölner Karneval, der normalerweise im Februar stattfindet. Dies ist eine der größten Veranstaltungen der Stadt und zieht jeden Winter Tausende von Besuchern an. Für Karnevalfans ist dies die beste Reisezeit, obwohl das Wetter zu dieser Zeit kalt und möglicherweise feucht sein kann.

 

In den Sommermonaten kann das Wetter in Köln sehr warm werden, mit Durchschnittstemperaturen, die häufig über 25 Grad Celsius erreichen und manchmal sogar bis zu 35 Grad Celsius steigen können. Während einige Reisende solche Temperaturen angenehm finden, könnten sie für andere zu hoch für ausgiebige Tagestouren oder Besichtigungen sein.

Juli und August sind in der Regel die geschäftigsten Monate für den Tourismus in Köln, sodass die Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen oft besonders überlaufen sein können. Das bedeutet mehr Menschen, längere Wartezeiten und oft auch höhere Preise für Unterkünfte.

Wenn Sie warmes Wetter, lebhafte Atmosphäre und eine reiche Auswahl an Veranstaltungen und Aktivitäten bevorzugen, kann der Sommer die ideale Reisezeit für Sie sein.

 

Wann ist die touristische Hochsaison in Köln?

Die Monate Juli und August sind üblicherweise die belebtesten Monate in Köln. In dieser Zeit, die mit den Sommerferien in vielen Ländern zusammenfällt, kommen die meisten internationalen und einheimischen Touristen in die Stadt. Auch der Dezember lockt große Menschenmengen an, insbesondere wegen der berühmten Kölner Weihnachtsmärkte. Trotz des kalten Wetters besuchen Besucher die Stadt, um die festliche Atmosphäre zu genießen und die Märkte zu erkunden. Ein weiterer bemerkenswerter Zeitraum ist der Februar, wenn der Kölner Karneval stattfindet. Dieses Ereignis hat einen wichtigen Platz im kulturellen Kalender der Stadt.

 

Klimatabelle Köln

Köln Wetter

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz