Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit
   Sie sind hier: Europa > Italien > Gardasee

Gardasee Wetter & Klima: Klimatabelle, Temperaturen und beste Reisezeit

Der Gardasee, ein Juwel im Norden Italiens, ist für seine atemberaubende Schönheit und malerischen Städte bekannt. Von sonnenverwöhnten Ufern bis hin zu den majestätischen Berglandschaften in der Umgebung gibt es für jeden Reisenden etwas zu entdecken.

Hier werden wir uns mit dem Klima am Gardasee auseinandersetzen und die besten Reisezeiten für verschiedene Aktivitäten und Vorlieben erkunden. Egal, ob Sie Wassersport lieben, die historischen Städte erkunden oder einfach nur die Natur genießen möchten, der Gardasee hat für jede Jahreszeit und jeden Geschmack etwas zu bieten.

 

Lage

Gardasee Italien KlimaDer Gardasee ist mit einer Länge von rund 50 km und einer Breite von rund 17 km der größte See in Italien. Die Gesamtfläche, die sich auf unterschiedliche Regionen Italiens verteilt, beträgt etwa 370 km². Der Norden des Sees befindet sich noch in der Region Trentino-Südtirol, während der westliche Teil zur Lombardei und der Provinz Brescia und der östliche Teil zu Venetien gehört. Die malerischen Städte und Dörfer rund um den Gardasee, wie Riva del Garda im Norden, Malcesine, Garda, Sirmione und Desenzano del Garda am Ufer des Sees, machen die Region zu einem beliebten Reiseziel.

 

Gardasee Klima

Auf einen Blick

Das Klima am italienischen Gardasee ist feuchtgemäßigt und aufgrund der unterschiedlichen geografischen Gegebenheiten recht abwechslungsreich. So befindet sich der Norden des Sees noch in der Alpenregion, während die südlichen Ausläufer schon in die flache Po-Ebene hineinreichen. Obwohl der Gardasee als Gebirgssee bezeichnet werden kann, ist an vielen Stellen die Nähe zum Mittelmeer spürbar.

Die Sommer sind warm und sonnig, mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen um 27 - 29 °C im Juli und August. Dann sind auch die Wassertemperaturen ideal für Schwimmen und Wassersport. Die Winter sind mild/kühl. Das Frühjahr und der Herbst sind perfekt für Outdoor-Aktivitäten und Erkundungen der charmanten Städte am See. Die beste Reisezeit hängt von Ihren Interessen ab, aber die Monate Mai bis September sind besonders beliebt.

 

Wie ist das Wetter am Gardasee im Jahresverlauf?

Das Wetter am Gardasee zeigt deutliche jahreszeitliche Unterschiede.

Frühling (März bis Mai):

  • Die Tagesttemperaturen am Gardasee steigen allmählich an. Die durchschnittlichen Höchstwerte liegen im März bei etwa 13 bis 14°C und erreichen im Mai etwa 22 bis 25°C.
  • Die nächtlichen Tiefstwerte können im März und April noch bei etwa 3°C bis 8°C liegen, während sie im Mai auf 10°C bis 13°C steigen.
  • Die Frühlingsmonate können regnerisch sein, wobei der Mail tendenziell der feuchteste Frühlingsmonat ist.

Sommer (Juni bis August):

  • Die Sommermonate am Gardasee sind heiß. Die Durchschnittshöchstwerte liegen zwischen 25°C und 30°C.
  • Die nächtlichen Tiefstwerte im Sommer sind angenehm und liegen normalerweise zwischen 14°C und 19°C.
  • Der Sommer ist nicht so trocken wie mediterrane Regionen, es bleibt jedoch bei gelegentlichen kurzen Regenschauern.

Herbst (September bis November):

  • Im Herbst bleiben die Tage angenehm warm, mit Durchschnittshöchstwerten zwischen 25°C und 17°C im September und Oktober. Im November sinken die Werte jedoch spürbar.
  • Die nächtlichen Tiefstwerte können im September und Oktober zwischen 8°C und 15°C liegen, während sie im November stärker abfallen.
  • Der Herbst am Gardasee bringt mehr Regen mit sich als der Sommer, insbesondere im Oktober und November ist es feucht.

Winter (Dezember bis Februar):

  • Die Winter sind mild bis kühl, mit durchschnittlichen Höchstwerten zwischen 4°C und 10°C. Die Alpen im Norden bieten dem Gardasee einen Schutz vor kalten Winden, während auf der südlichen Seite die Nähe zum Mittelmeer das Wetter beeinflusst und milde, warme Luftströmungen mit sich bringt.
  • Die nächtlichen Tiefstwerte sinken im Winter etwas unter den Gefrierpunkt, in höheren Lagen auch stärker.
  • Die Wintermonate sind weniger regnerisch als der Herbst. Schnee ist am Gardasee nicht häufig, am wahrscheinlichsten schneit es zwischen Ende Dezember und Mitte Januar.

 

Wie sonnig ist es am Gardasee?

Frühling (März bis Mai)

Im Frühling beginnt die Sonne am Gardasee nach dem winter wieder häufiger zu scheinen, die Tage werden länger. Im März können Sie durchschnittlich etwa 5-6 Stunden Sonnenschein pro Tag erwarten. Im April steigt die Sonnenscheindauer auf etwa 6-7 Stunden, und im Mai können Sie sich auf durchschnittlich 7-8 sonnige Stunden pro Tag freuen. Die Temperaturen werden allmählich wärmer, und die Natur erwacht zu neuem Leben.

Sommer (Juni bis August)

Der Sommer am Gardasee ist die sonnenreichste Jahreszeit. In den Monaten Juni, Juli und August können Sie mit durchschnittlich 8-10 Stunden Sonnenschein pro Tag rechnen. Dies ist die beste Zeit, um das warme Wetter zu genießen, Wassersport zu betreiben und die zahlreichen Aktivitäten rund um den See zu erleben. Die Temperaturen sind angenehm hoch, und die Abende laden zum Verweilen im Freien ein. Bereits am April ist die Sonne stark genug, um sich an den schönen Ufern des Sees bräunen zu lassen - selbst, wenn das Wasser für die meisten noch zu kalt zum Baden ist.

Herbst (September bis November)

Im Herbst bleibt das Wetter am Gardasee weiterhin angenehm, obwohl die Sonnenscheindauer allmählich abnimmt. Im September können Sie durchschnittlich etwa 7-8 Stunden Sonnenschein pro Tag erwarten. Im Oktober geht die Sonnenscheindauer auf etwa 5-6 Stunden zurück, und im November sind es durchschnittlich 3-4 Stunden pro Tag. Gerade der Herbstanfang ist ideal für Wanderungen und den Genuss der herbstlichen Farben rund um den See.

Winter (Dezember bis Februar)

Der Winter am Gardasee ist die kühlste Jahreszeit, und die Sonnenscheindauer ist am kürzesten. Im Dezember und Januar können Sie durchschnittlich etwa 3-4 Stunden Sonnenschein pro Tag erwarten. Im Februar steigt die Sonnenscheindauer leicht auf etwa 4-5 Stunden pro Tag. Die Wintermonate sind ruhiger und bieten Gelegenheit zum Erkunden der malerischen Orte rund um den See, auch wenn das Wetter eher kühl ist.

 

Wann regnet es am Gardasee?

Frühling (März bis Mai)

Im Frühling gibt es am Gardasee in der Regel eine moderate Niederschlagsmenge. März und April sind normalerweise etwas trockener, mit 4 -6 Regentagen pro Monat, während der Mai mit 9 - 10 Regentagen feuchter ist. Gerade im späteren Frühling kann es immer wieder zu Regenschauern kommen.

Sommer (Juni bis August)

Der Sommer am Gardasee ist im Allgemeinen etwas trockener als der Frühling. Jedoch treten an 7 bis 9 Tagen im Monat Schauer auf, es ist also nicht so sommer-trocken wie in klassisch mediterranen Gebieten.

Herbst (September bis November)

Im Herbst steigt die Niederschlagsmenge leicht an. September und Oktober haben ungefähr 7 - 8 regnerische Tage, insbesondere gegen Ende Oktober wird es feuchter. Der November ist typischerweise der feuchteste Monat am Gardasee.

Winter (Dezember bis Februar)

Nach dem Herbst nehmen die Niederschläge am Gardasee wieder ab. Die Monate Dezember und Januar können Niederschläge in Form von Schnee oder Schneeregen mit sich bringen. Die Zahl der monatlichen Regentage geht auf 4  - 6 zurück. Im Durchschnitt der letzten Jahre war der Januar der trockenste Monat am Gardasee.

 

Wie ist die Temperatur am Gardasee?

Die Temperaturen am Gardasee folgen einem klaren jahreszeitlichen Rhythmus.

Frühling (März bis Mai)

Im Frühling erwacht die Natur am Gardasee, und die Temperaturen steigen allmählich. Tagsüber liegen die Höchsttemperaturen im März durchschnittlich zwischen 7°C und 14°C, während die nächtlichen Tiefsttemperaturen zwischen 2°C und 8°C liegen. Im April steigen die Höchstwerte auf etwa 10°C bis 18°C, und die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 5°C und 10°C. Im Mai erreichen die Höchsttemperaturen durchschnittlich 15°C bis 23°C, und die Nächte werden milder mit Tiefstwerten zwischen 8°C und 14°C. Der Frühling ist eine angenehme Zeit, um die Region zu besuchen, da das Wetter milder wird.

Sommer (Juni bis August)

Der Sommer am Gardasee ist warm und sonnig. Tagsüber liegen die Höchsttemperaturen im Juni zwischen 19°C und 28°C, während die Nächte angenehm mild mit Tiefsttemperaturen von 14°C bis 20°C sind. Im Juli steigen die Höchstwerte auf durchschnittlich 22°C bis 30°C, und die Nächte sind mit Tiefstwerten von 17°C bis 22°C warm. Im August bleiben die Höchsttemperaturen bei 22°C bis 30°C, und die Tiefstwerte liegen zwischen 16°C und 21°C. Der Sommer am Gardasee bietet ideales Wetter für Wassersport und Outdoor-Aktivitäten.

Herbst (September bis November)

Im Herbst kühlt sich das Wetter langsam ab, bleibt aber angenehm. Die Höchsttemperaturen im September liegen zwischen 18°C und 26°C, während die Tiefstwerte bei 13°C bis 18°C liegen. Im Oktober fallen die Höchstwerte auf durchschnittlich 13°C bis 20°C, und die Nächte werden kühler mit Tiefsttemperaturen von 8°C bis 13°C. Im November sinken die Höchstwerte weiter auf etwa 9°C bis 15°C, und die Tiefsttemperaturen bewegen sich zwischen 4°C und 10°C. Der Herbstanfang am Gardasee ist ideal für Wanderungen und Erkundungen in den herbstlichen Landschaften.

Winter (Dezember bis Februar)

Der Winter am Gardasee ist die kühlste Jahreszeit. Die Höchsttemperaturen im Dezember liegen zwischen 3°C und 8°C, und die Nächte werden kalt mit Tiefstwerten von -1°C bis 4°C. Im Januar sind die Höchstwerte mit durchschnittlich 1°C bis 7°C am niedrigsten, und die Tiefstwerte sinken auf -3°C bis 2°C. Im Februar bleiben die Höchstwerte bei 2°C bis 9°C, und die Tiefsttemperaturen liegen zwischen -2°C und 3°C. Der Winter ist ruhiger am Gardasee, ideal für diejenigen, die die weniger frequentierten Monate bevorzugen und vielleicht die Nähe zu den Alpen zum Skifahren suchen.

 

Wie ist die Wassertemperatur im Gardasee?

Der Einfluss der Alpen zeigt sich auch an den Wassertemperaturen des Gardasees. Wer baden möchte, kann dies meist lediglich zwischen Juni und September.

Frühling (März bis Mai)

Im Frühling erwärmt sich das Wasser langsam, aber es kann noch recht kühl sein. Die Wassertemperaturen im März und April liegen normalerweise zwischen 9°C und 14°C. Im Mai beginnt das Wasser sich etwas stärker aufzuwärmen und erreicht etwa 14°C bis 17°C.

Sommer (Juni bis August)

Der Sommer ist die wärmste Jahreszeit am Gardasee, und die Wassertemperaturen steigen auf angenehme Werte. Im Juni erreicht das Wasser durchschnittlich 19°C bis 22°C. Im Juli und August sind die Wassertemperaturen am höchsten und liegen normalerweise zwischen 23°C und 26°C. Dies sind ideale Bedingungen für Wassersportaktivitäten und Schwimmen.

Herbst (September bis November)

Im Herbst beginnt sich das Wasser allmählich abzukühlen, bleibt aber immer noch angenehm. Die Wassertemperaturen im September liegen normalerweise zwischen 21°C und 24°C. Im Oktober fallen sie auf etwa 17°C bis 20°C, und im November sinken sie weiter auf 13°C bis 16°C. Der Herbst ist immer noch eine gute Zeit, um im See zu schwimmen, aber das Wasser wird allmählich kühler.

Winter (Dezember bis Februar)

Im Winter sind die Wassertemperaturen am Gardasee am niedrigsten. Im Dezember und Januar liegen die Wassertemperaturen normalerweise zwischen 8°C und 10°C. Im Februar können sie auf 7°C bis 9°C fallen.

 

Gibt es regionale Klimaunterschiede am Gardasee?

Ja, es gibt regionale Unterschiede im Klima am Gardasee aufgrund seiner Größe und seiner Lage zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. Im Allgemeinen kann das Klima am Gardasee in drei Hauptbereiche unterteilt werden:

  • Nördlicher Gardasee (Alto Garda): Der nördliche Teil des Sees, insbesondere die Region um Riva del Garda, ist von den Alpen geprägt. Hier sind die Sommermonate etwas milder und die Winter kälter. Die Temperaturen können in den Wintermonaten niedriger sein, und es kann mehr Niederschlag, einschließlich Schnee, geben. Dieser Bereich ist bei Windsurfern und Seglern aufgrund der Windverhältnisse beliebt.

  • Zentraler Gardasee (Medio Garda): Dieser Bereich des Sees, der Städte wie Malcesine, Bardolino und Garda umfasst, hat ein gemäßigtes Klima mit milden Wintern und warmen Sommern. Die Sommer sind hier besonders angenehm und eignen sich gut für Aktivitäten im Freien.

  • Südlicher Gardasee (Basso Garda): Der südliche Teil des Gardasees, einschließlich Orten wie Desenzano del Garda und Sirmione, ist bekannt für sein mildes und mediterranes Klima. Die Sommer sind hier heißer und die Winter milder. Diese Region hat oft weniger Niederschlag im Vergleich zum nördlichen Gardasee.

Insgesamt betrachtet sind diese Unterschiede im Klima jedoch nicht sehr stark, der Gardasee hat allgemein ein sehr mildes Klima.

 

Aktuelles Wetter und Wettervorhersage für den Gardasee

Wetter in Desenzano del Garda (größte Stadt am Gardasee)

Aktuelles Wetter

Wettervorhersage für die nächsten 2,5 Tage

Wetter Gardasee

Wettervorhersage für die nächsten 8 Tage

Gardasee Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für den Gardasee hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und Interessen ab. Jede Jahreszeit hat ihre eigenen Vorzüge und Aktivitäten, die Sie am Gardasee genießen können:

Frühling (März bis Mai)

  • Vorzüge: Die Frühlingsmonate sind ideal, wenn Sie milde Temperaturen, blühende Landschaften und weniger Menschenmassen bevorzugen. Das Wetter wird wärmer, die Natur erwacht, und es ist eine gute Zeit für Wanderungen und Radtouren.
  • Nachteile: Das Wasser des Sees kann im Frühling noch kühl sein, was das Schwimmen einschränken kann.

Sommer (Juni bis August)

  • Vorzüge: Der Sommer ist die Hochsaison am Gardasee. In diesen Monaten gibt es viele Sonnentage, das Wasser hat angenehme Badetemperaturen und in den Küstenorten herrscht ein lebendiges Treiben. Es ist die beste Zeit für Wassersportarten wie Schwimmen, Segeln und Windsurfen. Außerdem gibt es viele Veranstaltungen und Festivals.
  • Nachteile: Die Sommermonate ziehen viele Touristen an, daher können die Orte rund um den See überfüllt sein. Die Preise für Unterkünfte können auch höher sein.

Herbst (September bis November)

  • Vorzüge: Der Herbst, hier vor allem der September, ist eine großartige Zeit für Reisende, die angenehme Temperaturen, Weinproben und Wanderungen in den herbstlich gefärbten Weinbergen genießen möchten. Die Preise sind oft niedriger, und es gibt weniger Menschenmengen.
  • Nachteile: Die Wassertemperaturen beginnen im Herbst zu sinken, ausserdem ist der Herbst am Gardasee eine feuchtere Zeit. Im November kann es kühl sein.

Winter (Dezember bis Februar)

  • Vorzüge: Der Winter ist die ruhigste Jahreszeit am Gardasee und eignet sich gut für Reisende, die die friedliche Atmosphäre und die niedrigeren Preise schätzen. Einige Winteraktivitäten wie Skifahren in den nahen Alpengebieten sind möglich.
  • Nachteile: Die Wassertemperaturen sind im Winter zu kalt zum Schwimmen, und touristische Einrichtungen können geschlossen sein.

Die beste Reisezeit am Gardasee hängt also von Ihren Präferenzen ab. Wenn Sie warmes Wetter und Wassersportaktivitäten bevorzugen, sind die Sommermonate ideal. Wenn Sie die Ruhe und die Schönheit der Natur genießen möchten, könnten Frühling und Herbst für Sie passen. Wintersportler könnten den Gardasee im Winter besuchen.

 

Wann ist die touristische Hochsaison am Gardasee?

Die touristische Hochsaison am Gardasee erstreckt sich normalerweise von Mitte Juni bis Mitte August. Dies ist die Zeit, in der die meisten Touristen die Region besuchen.

Während dieser Hochsaisonperiode können sie Strände und Uferpromenaden überfüllt sein, in Städten und Dörfern rund um den See finden viele Veranstaltungen und Festivals statt. Die Straßen können während der Hochsaison stark befahren sein, insbesondere an Wochenenden und Feiertagen.

Aufgrund der großen Nachfrage steigen die Preise für Unterkünfte, Restaurants und Aktivitäten während der Hochsaison oft an. Es ist ratsam, im Voraus zu buchen.

Wenn Sie die lebendige Atmosphäre und die vielen Freizeitmöglichkeiten genießen möchten, ist die Hochsaison am Gardasee eine gute Wahl.

Wenn Sie aber Menschenmengen vermeiden und niedrigere Preise erhalten möchten, könnten die Vor- oder Nachsaisonmonate eine bessere Option sein. Frühling und Herbst bieten angenehme Temperaturen und sind ideal für Aktivitäten wie Wandern und Weinproben.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Klima und der besten Reisezeit am Gardasee.

 

Gardasee Klimatabelle

Gardasee Klima

Gardasee Wetter

Gardasee Klimatabelle

Wetter am Gardasee

Klima & Wetter am Gardasee

 

Klima in Italien

Für Informationen zum Klima, der besten Reisezeit und Wetter in weiteren Städten und Regionen Italiens klicken Sie einfach auf die Namen in der Karte:

Alpen Klima & Wetter Gardasee Klima & Wetter Venedig Klima & Wetter Toskana Klima & Wetter Rom Klima & Wetter Sardinien Klima & Wetter Kalabrien Klima & Wetter Sizilien Klima & Wetter Adria Klima & Wetter

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz