Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit
   Sie sind hier: Asien > Japan > Tokio

Wetter & Klima Tokio: Klimatabelle, Temperaturen und beste Reisezeit

 

Wenn Sie eine pulsierende Metropole mit einer faszinierenden Kultur und Geschichte erleben möchten, dann sollten Sie unbedingt Tokio besuchen. Die Stadt ist eine der aufregendsten und vielfältigsten der Welt ist. Von traditionellen Tempeln und Gärten bis hin zu modernen Wolkenkratzern und High-Tech-Unterhaltung bietet Tokio für jeden etwas. Tokio ist auch bekannt für seine exzellente Küche, von Sushi bis hin zu Ramen gibt es hier für jeden Geschmack etwas zu entdecken.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Klima und Wetter in Tokio präsentieren, damit Sie Ihre Reise optimal planen können. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Jahreszeiten, Temperaturen und Niederschlagsmengen sowie Tipps zur besten Reisezeit für einen unvergesslichen Aufenthalt in der japanischen Hauptstadt.

 

Lage

Tokio, die Hauptstadt von Japan, befindet sich auf der Insel Honshu, im südöstlichen Teil des Landes in der Kanto-Region. Die Stadt liegt an der Tokyo Bay, die einen natürlichen Hafen zum Pazifischen Ozean bildet. Auf der anderen Seite dehnt sich die Stadt in die weiträumige Kanto-Ebene aus. Markante geografische Merkmale in der Nähe Tokios sind der Berg Fuji im Südwesten und der Chichibu-Tama-Kai-Nationalpark im Westen.

 

Flugzeit

Die Flugzeit von Deutschland nach Tokio beträgt für einen Direktflug etwa 11 bis 12 Stunden, abhängig vom genauen Startpunkt und den Wetterbedingungen.

 

Klima in Tokio

Auf einen Blick

Das Klima in Tokio ist feuchtgemäßigt und wird von heißen, schwülen Sommern und milden Wintern geprägt. Die durchschnittliche Höchsttemperatur im Sommer liegt bei über 30 Grad Celsius, während die Tiefstwerte im Winter selten unter 0 Grad Celsius fallen. Regenfälle sind das ganze Jahr über zu erwarten, wobei es die meisten Niederschläge zwischen Juni und Oktober gibt.

Die beste Reisezeit ist im Frühling und Herbst, wenn das Wetter angenehm ist und die Kirschblüte bzw. Herbstlaubfärbung zu bewundern sind. Von Juli bis Oktober kann Tokio von Taifunen getroffen werden.

 

Das Wetter in Tokio im Jahresverlauf

Frühling (März bis Mai)

Der Zeitraum von März bis Mai zeichnet sich in Tokio durch mildes Klima aus. Während dieser Zeit schwanken die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen zwischen ungefähr 13°C im März und etwa 23°C im Mai. Die nächtlichen Tiefstwerte reichen von etwa 4°C im März bis zu rund 15°C im Mai.

Der Frühling ist feuchter als der Winter aber trockener als der Frühsommer mit durchschnittlich 10 bis 12 Regentagen pro Monat und einer durchschnittlichen Regenmenge von etwa 100 bis 140 mm monatlich.

Ein wichtiges Merkmal des Tokioter Frühlings ist die prächtige Sakura (Kirschblüte), welche die Stadt Ende März bis Anfang April mit ihrem rosafarbenen Blütenmeer überzieht.

 

Sommer (Juni bis August)

Die Regenperiode Tsuyu startet mit dem Juni und taucht die Stadt in Schattierungen von Grau. Mit Tageshöchsttemperaturen, die von etwa 25°C im Juni bis hin zu 31°C im August steigen, ist der Sommer in Tokio durchweg warm und feucht.

Sobald Tsuyu weicht, bricht die Hitze des Hochsommers durch, und das Zirpen der Zikaden füllt die Luft und verleiht der Stadt einen einzigartigen Klangteppich. Trotz steigender Temperaturen pulsiert das Leben in den Straßen Tokios, Bewohner und Touristen besuchen die Sommerfestivals, bekannt als "Matsuri".

 

Herbst (September bis November)

Der Herbst in Tokio, der von September bis November andauert, präsentiert sich mit angenehm mäßigen Temperaturen und einem beeindruckenden Farbspektakel. Während dieser Zeit erlebt die Stadt einen allmählichen Temperaturrückgang, mit Durchschnittshöchstwerten, die von etwa 27°C im September auf etwa 16°C im November sinken. Gleichzeitig fallen die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen von 20°C im September auf etwa 9°C im November.

Auch der Niederschlag nimmt mit dem Fortschreiten des Herbstes ab. September und November sind zwar noch regnerisch, aber im November kündigt sich die trockenere Winterzeit an.

Ein Highlight des Tokioter Herbstes ist die beeindruckende Verfärbung des Laubes - bekannt als "koyo". Dabei verwandeln sich Bäume wie der japanische Ahorn in einen strahlenden Mix von Rot- und Orangetönen.

 

Winter (Dezember bis Februar)

Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 10 und 12 Grad Celsius und die Tiefsttemperaturen zwischen 1 und 4 Grad Celsius. Im winter ist Tokio eher trocken, es gibt jedoch gelegentlichen Schneefall.

In Tokio ist der Winter die Zeit der "Illuminationen" - faszinierende Lichtausstellungen und Dekorationen, die die Straßen, Parks und Einkaufszentren in glitzernde Wunderwelten verwandeln.

 

Sonne in Tokio

Tokio empfängt im Laufe des Jahres eine bedeutende Menge an Sonnenschein, über das Jahr hinweg betrachtet, können etwa 1.900 Sonnenstunden gezählt werden. Die Anzahl der Sonnenstunde ist übers Jahr hin recht konstant

Eine genauere Aufschlüsselung zeigt folgendes:

Frühling (März bis Mai): Der Frühling ist eine der sonnenreichsten Zeiten in Tokio, mit einem Durchschnitt von etwa 6 Sonnenstunden pro Tag.

Sommer (Juni bis August): Der Beginn des Sommers ist mit seiner regenreichen Zeit im Juni weniger sonnig, mit etwa 4 Sonnenstunden pro Tag. Im Juli und August steigt die Sonnenscheindauer jedoch wieder auf 5 bis 6 Stunden pro Tag.

Herbst (September bis November): Der Herbst zeichnet sich durch meist klare und sonnige Bedingungen aus, mit durchschnittlich 6 Sonnenstunden pro Tag.

Winter (Dezember bis Februar): obwohl die Tage meist klar und sonnig sind, ist während der kürzeren Tage in den Wintermonaten auch die Sonnenscheindauer etwas kürzer. Der Durchschnitt beträgt etwa 5 Sonnenstunden pro Tag.

 

Regen und Schnee

Tokio erhält jedes Jahr etwa 1400 - 1500 mm Niederschlag. Eine markante Regenperiode, bekannt als "Tsuyu", findet im Frühsommer, meist im Juni, statt, es kommt zu lang anhaltenden und sehr ergiebigen Niederschlägen.Aufgrund von Auswirkungen von Taifunen sind die Monate September und Oktober ebenfalls regenreich.

Im Winter und Frühling sind die Regenfälle in Tokio tendenziell geringer, wobei der Januar als der trockenste Monat des Jahres gilt.

Schneefälle in Tokio sind eher selten und kommen hauptsächlich in den Wintermonaten Januar und Februar vor. Schneefälle sind meistens gering, der Schnee schmilzt schnell.

 

Temperatur in Tokio

Frühling (März bis Mai): Diese Zeit des Jahres ist angenehm mit moderaten Höchsttemperaturen, die im März bei durchschnittlich 13 Grad beginnen und bis Mai auf etwa 23 Grad steigen. Die Tiefsttemperaturen liegen dabei zwischen 5°C im März und etwa 15°C im Mai.

Sommer (Juni bis August): Die Temperaturen in Tokio steigen im Sommer am höchsten, im August regelmäßig über 30 Grad. Nachts kommt es in dieser Periode zu keiner nennenswerten Abkühlung. So liegt die durchschnittliche Minimaltemperatur im August bei 24 Grad.

Herbst (September bis November): Der Herbst bringt milde und Bedingungen. Die Temperaturen beginnen im September mit Höchstwerten von 27 Grad und fallen bis November auf etwa 17 Grad. Die Tiefsttemperaturen variieren von durchschnittlich 20°C im September bis zu rund 11°C im November.

Winter (Dezember bis Februar): Der Winter, der von Dezember bis Februar dauert, ist relativ mild. Tagsüber zeigt das Thermometer oft mehr als zehn Grad an.Die Tiefsttemperaturen können manchmal knapp unter 0 Grad fallen, extrem kalte Bedingungen sind jedoch selten.

 

Ist es in Tokio schwül?

Tokio erfährt während der Sommermonate hohe Temperaturen und starke Regenfälle, die oft zu schwülen Bedingungen führen. Insbesondere in den Monaten Juli bis August ist die Luftfeuchtigkeit in der Stadt hoch, was zu einem Gefühl von Schwüle führt.

Mit dem Beginn der feuchten Zeit im Juni steigen die Werte für zu erwartenden monatlichen schwülen Tage auf 10 und erreichen im Juli und August mit 24 bis 27 Tagen ihren Höhepunkt. Im September gibt es noch etwa 15 schwüle Tage, im Oktober (2 Tage) endet die schwüle Zeit in Tokio.

 

Gibt es Taifune in Tokio?

Taifune stellen normalerweise im September oder Oktober eine Bedrohung dar. Sie erreichen zwar nicht regelmäßig Tokio, können aber das Wetter in Tokio temporär stark beeinflussen.

Die Taifune entstehen normalerweise im Sommer oder Frühherbst im westlichen Teil des Nordpazifiks. Ihre Route führt sie meist nordwestlich in Richtung Vietnam, Philippinen und China. Allerdings können sie ihre Richtung nach Nordosten ändern und Korea und Japan erreichen. Taifune bringen starken Wind und intensive Regenfälle nach Tokio, verlieren jedoch allmählich ihre Stärke, wenn sie tiefer ins Landesinnere eindringen, da sie hier kein Wasser mehr aufnehmen können.

 

Wassertemperatur

Die Wassertemperaturen in Tokio weisen im Laufe des Jahres deutliche Schwankungen auf, mit Spitzenwerten im Sommer und Tiefsttemperaturen im Winter.

Frühling (März-Mai): Der Frühling bringt eine allmähliche Erwärmung des Wassers mit sich. Die Temperaturen steigen von durchschnittlich 14 Grad Celsius im März auf etwa 18 Grad Celsius im Mai.

Sommer (Juni-August): Im Sommer erreichen die Wassertemperaturen ihr Maximum, mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen 21 bis 26 Grad Celsius.

Herbst (September-November): Während der Herbstmonate beginnen die Wassertemperaturen wieder zu fallen, von durchschnittlich 25 Grad Celsius im September bis auf etwa 19 Grad Celsius im November.

Winter (Dezember-Februar): In den Wintermonaten fallen die Wassertemperaturen normalerweise auf ihren niedrigsten Punkt und erreichen Durchschnittstemperaturen von etwa 14 bis 17 Grad Celsius.

 

Wetter Tokio

Aktuelles Wetter

Wettervorhersage für die nächsten 2,5 Tage

Wetter Tokio

Wettervorhersage für die nächsten 8 Tage

Beste Reisezeit für Tokio

Die Stadt hat ein gemäßigtes Klima mit vier unterschiedlichen Jahreszeiten.

Frühling (März bis Mai): Diese Zeit ist oft ideal, da das Wetter meist mild und sonnig ist. Der Frühling ist auch die Zeit der Kirschblüten, welche die Stadt in ein strahlendes Rosa taucht. Es ist eine gute Zeit, um Parks und Schreine zu besuchen und an traditionellen Hanami (Kirschblütenbetrachtung) Partys teilzunehmen.

Sommer (Juni bis August): Aufgrund des stickigen, feuchtheißen Klimas während und nach der Regenzeit kann die Zeit von Juni bis September kaum für eine Reise empfohlen werden. Jedoch ist der Tokioter Sommer trotz der Hitze und der Schwüle eine lebendige Zeit mit zahlreichen Festivals und Veranstaltungen.

Herbst (September bis November): Diese Monate sind ähnlich wie der Frühling mit milden und angenehmen Bedingungen sehr attraktiv. Die Temperaturen liegen durchschnittlich zwischen 17°C und 27°C und es ist die Zeit, in der die Blätter der Bäume Herbstfarben annehmen. Im September und Oktober sollten unbedingt die aktuellen Wetterwarnungen beachtet werden. Droht ein zerstörerischer Taifun Tokio zu erreichen, werden Flug- und Bahnverbindungen eingestellt. Hält man sich an die Empfehlungen zur Sicherheit, droht allerdings keine Gefahr.

Winter (Dezember bis Februar): Die Winter können recht kühl sein - eine gute Zeit, um heiße Quellen (Onsen) zu besuchen.

Insgesamt, basierend auf klimatischen Bedingungen, empfehlen sich für Tokio der Frühling (Maibis Mitte Juni) und der Früherbst (September, Oktober) mit milden Temperaturen, mäßiger Luftfeuchtigkeit und relativ wenigen Niederschlägen. In den Tokioter Parks begeistert in diesen Monaten auch die Blüte bzw. die Laubfärbung.

 

Touristische Hochsaison

In Tokio gibt es mehrere touristische Zeiten: Spätfrühling, Spätsommer und Herbst.

Das Ende des Frühlings, besonders der April und Mai, zieht aufgrund der Kirschblütensaison viele Besucher an.

Trotz der sommerlichen Hitze und hohen Luftfeuchtigkeit ist das Ende des Sommers, insbesondere der August, ebenfalls ein beliebter Zeitraum. Zahlreiche traditionelle Feste, wie das Tanabata- und Obon-Festival, finden in dieser Zeit statt.

Der Herbst mit seiner beeindruckenden Blattfärbung, vor allem der Oktober, ist ebenfalls recht touristisch.

Beachten Sie, dass in diesen Zeiträumen auch die Flug- und Unterkunftspreise steigen können.

Klimatabelle Tokio

Wetter Tokio

Klima in Tokio

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz