Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit
   Sie sind hier: Ozeanien > Australien > Melbourne

Wetter & Klima in Melbourne: Klimatabelle, Temperaturen und beste Reisezeit

Melbourne bietet eine einzigartige Kombination aus Kultur, Geschichte und Natur. Besuchen Sie das Arts Centre Melbourne für eine Aufführung oder das National Gallery of Victoria für Kunst. Entdecken Sie die historischen Gebäude wie das Royal Exhibition Building oder entspannen Sie sich im Royal Botanic Gardens. Melbourne ist auch bekannt für seine exzellente Küche und Weinregionen in der Umgebung. Lassen Sie sich von der lebendigen Atmosphäre verzaubern – Melbourne wird Sie nicht enttäuschen!

 

Lage

Melbourne ist nach Sydney die zweitgrößte Stadt Australiens und befindet sich im südöstlichen Teil des Landes im Bundesstaat Victoria, am Ufer der großen Naturbucht Port Phillip Bay. Die Stadt erstreckt sich von Osten nach Westen über 70 Kilometer und von Norden nach Süden über 50 Kilometer.

 

Flugzeit

Die Flugzeit von Deutschland nach Melbourne variiert je nach Abflughafen, Fluggesellschaft und der Anzahl und Dauer der Zwischenstopps. Es gibt keine Direktflüge zwischen Deutschland und Melbourne, mindestens ein Zwischenstopp ist erforderlich. Typische Flugzeiten aus Deutschland liegen im Allgemeinen zwischen 22 und 25 Stunden.

 

Klima in Melbourne

Auf einen Blick

Melbourne hat ein gemäßigtes ozeanisches Klima mit warmen bis heißen Sommern und kühlen Wintern. Die durchschnittlichen Temperaturen schwanken zwischen 14 und 25 °C im Sommer (Januar) und 6 - 13 °C im Winter (Juli). Melbourne ist für sein wechselhaftes Wetter bekannt und kann an einem Tag alle vier Jahreszeiten erleben. Der Niederschlag ist über das Jahr relativ gleichmäßig verteilt, mit dem Frühling als regenreichste Jahreszeit.

 

Wie ist das Wetter in Melbourne im Jahresverlauf?

Frühling

Der Frühling in Melbourne ist durch gemäßigte Witterungsbedingungen gekennzeichnet. Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen reichen von 17 °C im September bis 22 °C im November. Die Nächte sind kühler, mit unteren Durchschnittstemperaturen von 7 °C bis 11 °C. Das Temperaturgefälle zwischen dem kühlen Südpazifik und dem heißen australischen Inland sorgt besonders im Frühjahr für sehr wechselhaft Verhältnisse. Es kann zu Stürmen, starken Regenfällen und plötzlichen Temperaturstürzen kommen.

Der Frühling ist die feuchteste Jahreszeit in Melbourne, wobei der Monat Oktober durchschnittlich den höchsten Niederschlag aufweist. Regenfälle sind jedoch meistens leicht und kurz.

 

Sommer

Im südlichen Sommer, das heißt zwischen Dezember und Februar, ist das Wetter relativ warm, sonnenreich und trocken. Die Tagestemperaturen liegen im Durchschnitt zwischen 24 °C im Dezember und 26 °C im Februar. Die sommerlichen Nächte sind mild, mit durchschnittlichen Tiefstwerten von 13 °C bis 14 °C. Das Wetter kann von beständig sonnig bis hin zu gelegentlich kühleren und regnerischen Tagen variieren.

Obwohl der Sommer weniger regnerisch als der Frühling ist, kann es dennoch zu gelegentlichen starken Niederschlägen kommen, häufig verbunden mit Gewittern.

 

Herbst

Im Herbst zeigt Melbourne ein angenehm mildes Wetter. Die Höchsttemperaturen liegen im März bei etwa 24 °C und sinken allmählich auf ca. 17 °C im Mai ab. Nachts fallen die Temperaturen auf 13 °C im März bis 8 °C im Mai.

Der Herbst ist in Melbourne bekannt für sein recht sonniges Wetter, obwohl es gelegentlich (v.a. im Mai) regnen kann.

Gelegentlich können im Herbst in Melbourne starke Winde auftreten. Dennoch wird der Herbst wegen der angenehmen Temperaturen und der schönen herbstlichen Farben in den Parks und Gärten der Stadt oft als die schönste Jahreszeit in Melbourne beschrieben.

 

Winter

Der Winter in Melbourne ist mäßig kühl. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen etwa 14 °C im Juni und rund 15 °C im August. Die Nachttemperaturen sinken auf durchschnittlich 6 °C. Es kann gelegentliche Kälteeinbrüche und starke Winde geben. Gegenüber anderen australischen Metropolen wird es in Melbourne vergleichsweise kalt.

Der Winter ist in Melbourne ist durch eine Mischung aus sonnigen und bewölkten Tagen gekennzeichnet. Schnee gibt es in der Stadt nur selten, in den umliegenden Regionen kann es jedoch schneien.

 
 

Sonne

Die Sonnenscheindauer in Melbourne schwankt im Laufe der Jahreszeiten.

  • Frühling (September - November): Die durchschnittliche tägliche Sonnenscheindauer beträgt etwa 6 Stunden im September und steigt bis November auf etwa 8 Stunden an.

  • Sommer (Dezember - Februar): Melbourne genießt mit durchschnittlich 8-9 Stunden pro Tag während des Sommers die meisten Sonnenstunden,

  • Herbst (März - Mai): Die Sonnenscheindauer beginnt sich zu verringern, von durchschnittlich 7 Stunden im März auf etwa 5 Stunden im Mai.

  • Winter (Juni - August): Dies ist die Zeit des Jahres mit der kürzesten Sonnenscheindauer, wobei der Durchschnittswert bei etwa 4 Stunden pro Tag liegt.

 

 

 

 

Niederschlag

Grundsätzlich verteilt sich die regenmenge in Melbouren im Verlauf des Jahres relativ gleichmäßig.

  • Frühling (September bis November): Der Frühling ist die wohl regenreichste Jahreszeit in Melbourne, der Oktober ist zusammen mit dem Herbstmonat Mai der feuchteste Monat in der Stadt). Die durchschnittliche monatliche Niederschlagsmenge liegt in dieser Zeit zwischen 70 und 80 mm.

  • Sommer (Dezember bis Februar): Die südlichen Sommermonate sind relativ niederschlagsarm, die Zahl der monatlichen Regentage liegt im Sommer zwischen fünf und sechs. Jedoch kann es zu gelegentlichen heftigen Sommerregen kommen. Die durchschnittliche monatliche Niederschlagsmenge liegt in dieser Jahreszeit zwischen 50 und 70 mm.

  • Herbst (März bis Mai): Der Herbst weist im Allgemeinen ähnliche Niederschlagsmuster wie der Sommer auf, wobei der Niederschlag im März am geringsten ist und bis Mai allmählich zunimmt. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt ebenfalls zwischen 50 und 80 mm.

  • Winter (Juni bis August): Der Winter in Melbourne zeichnet sich durch relativ konstante Niederschläge aus, die im Durchschnitt bei etwa 60 bis 70 mm pro Monat liegen. Schnee ist, wie die Durchschnittstemperaturen vermuten lassen, in Melbourne eher eine Seltenheit.

 

 

Temperaturen

  • Frühling (September bis November): Während des Frühlings steigen die Temperaturen in Melbourne allmählich, mit Höchstwerten zwischen 17 und 22 °C und Tiefstwerten von 7 - 11 °C.
  • Sommer (Dezember bis Februar): Die Sommermonate sind die wärmsten in Melbourne. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen zwischen 24 und 26 °C, wobei während Hitzeperioden Temperaturen von über 35 °C auftreten können. Nächtliche Tiefsttemperaturen liegen zwischen 13 und 14 °C.

  • Herbst (März bis Mai): In der Herbstsaison beginnen die Temperaturen zu sinken. Die durchschnittlichen Höchstwerte reichen von 17 bis 24 °C, die Tiefstwerte fallen von 13 °C auf 8 °C.

  • Winter (Juni bis August): Der Winter ist die kälteste Zeit des Jahres in Melbourne, mit Höchsttemperaturen von 13 - 15 °C und Tiefstwerten von 6 °C

 

 

Wassertemperatur

Die Wassertemperatur vor der Küste von Melbourne ist stark abhängig von den Jahreszeiten und zeigt im Laufe des Jahres typische Muster:

  • Frühling (September bis November): Die Wassertemperaturen beginnen vom Winterminimum zu steigen und bewegen sich im Durchschnitt von etwa 12 °C im September auf bis zu 16 °C im November.

  • Sommer (Dezember bis Februar): Die Wassertemperaturen liegen im Dezember bei etwa 18 °C und erreichen mit 21 °C ihren Höhepunkt gegen Ende des Sommers.

  • Herbst (März bis Mai): Im Laufe des Herbstes beginnen die Wassertemperaturen wieder zu sinken, von durchschnittlich etwa 20 °C im März auf etwa 15 °C im Mai.

  • Winter (Juni bis August): Während der Wintermonate erreichen die Wassertemperaturen ihr jährliches Minimum mit durchschnittlichen Werten von etwa 11 bis 13 °C.

 

Wetter in Melbourne

Aktuelles Wetter

Wettervorhersage für die nächsten 2,5 Tage

Wetter Melbourne

 

Wettervorhersage für die nächsten 8 Tage

Beste Reisezeit für Melbourne

In Melbourne gibt es das ganze Jahr über viel zu sehen und zu tun, aber je nach Interessen und Wettervorlieben gibt es bestimmte Zeiten, die für eine Reise besonders attraktiv sein können. Letztendlich hängt die beste Reisezeit für Melbourne von Ihren persönlichen Interessen, Ihrem Budget und Ihrer Flexibilität ab.

Die klimatisch beste Reisezeit für Melbourne ist zwischen November und April, also im südlichen Sommer bis in den Herbst. Im Januar und Februar mit durchschnittlich 26 °C am wärmsten. Strömen heiße Winde aus dem Landesinnern in Richtung Melbourne, kann es jedoch an einzelnen Tagen auch zu deutlich höheren Temperaturen kommen.

  • Frühling (November): Der Frühling ist oft eine großartige Zeit, um Melbourne zu besuchen. Das Wetter ist mild und angenehm, mit Temperaturen, die meist zwischen 11 und 22 Grad Celsius liegen. Dies ist auch die Zeit, in der viele Outdoor-Veranstaltungen stattfinden, einschließlich des berühmten Melbourne Cup, einem Highlight im australischen Rennkalender. Darüber hinaus sind die Touristenmassen des Sommers noch nicht angekommen.

  • Sommer (Dezember bis Februar): Der Sommer in Melbourne ist warm und manchmal heiß, mit typischen Höchsttemperaturen von 24-26 Grad Celsius - obwohl Hitzeperioden mit Temperaturen über 30 Grad Celsius nicht ungewöhnlich sind. Die Anzahl der monatlichen Regentage ist im Sommer mit fünf bis sechs angenehm niedrig sie steigt erst ab April mit dann durchschnittlich sieben Regentagen wieder an. Auch die Wassertemperatur ist in diesen Monaten am angenehmsten. Beachten Sie, dass der Sommer die Hochsaison für den Tourismus ist, daher können Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte überfüllt und teurer sein.

  • Herbst (April bis Mai): Mit mildem Wetter und fallenden Blättern, die die Stadt in wunderschöne Herbstfarben tauchen, ist der Herbst eine attraktive Zeit, um Melbourne zu besuchen. Es ist weniger überfüllt als im Sommer und es finden viele Food- und Kulturveranstaltungen statt, wie das Melbourne Food and Wine Festival.

 

 

Touristische Hochsaison

Die touristische Hochsaison in Melbourne fällt in den australischen Sommer, also zwischen Dezember und Februar. Während dieser Zeit sind die Temperaturen angenehm und es finden viele Veranstaltungen statt, darunter das berühmte Australian Open Tennis Turnier im Januar. Weihnachten, Neujahr und die Schulferien tragen ebenfalls zum Besucheraufkommen in Melbourne bei.

Beachten Sie, dass Sehenswürdigkeiten, Strände und Unterkünfte in dieser Zeit sehr belebt, teurer und oft ausgebucht sein können, daher ist es ratsam, mit genügend Vorlauf zu buchen.

 

Klimatabelle Melbourne

Wetter Melbourne Australien

Klima in Melbourne

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz